Haben Sie eine dringende Frage?  Unsere freundlichen Mitarbeiterinnen stehen Ihnen am Telefon oder per Email mit Rat und Tat jederzeit gerne zur Verfügung.
Agenki | Home | Ratgeber | Forum | Shop | Downloads | Über uns | Kontakt |

   Agenki :: Gesundheitsforum

  
Aktuelles Angebot
Aktuelles Angebot
Aktuelles Angebot





Kostenloser pH-Wert Test
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   LoginLogin 

Dominik GolenhofenIn diesem Gesundheitsforum können Sie allgemeine Fragen zur Gesundheit und der Naturheilkunde stellen, sich mit anderen über Ihre Erfahrungen mit unseren Anwendungen/Kuren austauschen, Ihre eigenen gesundheitlichen Tipps weitergeben und sich gegenseitig durch Anwendungen/Kuren begleiten. Fragen um den Nutzen und Ihre persönlichen Erfahrungen mit unseren Produkten sind ebenfalls willkommen.

Das Forum wird von Herrn Golenhofen (Heilpraktiker und diplomierter Ganzheitsmediziner) geleitet, der in allen Fragen zur Gesundheit der geeignete Ansprechpartner ist. Die Texte des Ratgebers wurden von ihm verfasst. Bei der Beantwortung Ihrer Fragen unterstützt ihn sein Team.

Bei dringenden Fragen zu unseren Kuren oder Produkten rufen Sie uns bitte direkt an - 0711 / 93 27 866-0.

Hilfe erbeten
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Agenki Foren-Übersicht -> Gesundheitsforum
Tipp: Einen guten Überblick bekommen Sie, wenn Sie unseren Leitfaden So fange ich an lesen
und auch die weiterführenden Links verfolgen. Viele Fragen werden dort schon beantwortet.

Oder durchsuchen Sie das Forum:     Erweiterte Suche
Autor Nachricht
Moggi



Anmeldungsdatum: 11.06.2012
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Jun 12, 2012 20:11    Titel: Hilfe erbeten Antworten mit Zitat

Lieber Herr Golenhofen,

ich habe mit großem Interesse Ihre Website studiert und bin begeistert davon,daher habe ich mich auch entschlossen, Sie um Rat zu fragen,habe ich doch das Gefühl, Sie könnten mir evtl helfen.

zuersteinmal möchte ich Ihnen das Testergebnis bez meines Urin-ph-Wertes mitteilen.. auf einer messskala von 5.0 bis 6.8 lag mein morgenurin bei 6,5 und die werte während des Tages bei 5,8.. Ziemlich mies,oder?

Ich arbeite zu Extremzeiten, das heißt ich stehe jeden morgen um 3.30 auf um zur Arbeit zu fahren. Das bedeutet für mich, da ich alleinerziehend bin, keine Nacht mehr als 5 Stunden Schlaf..

über die letzten 6 Jahre habe ich erhebliches Übergewicht angesammelt 18-20kg) und habe einen BMI von 34. ich habe das Gefühl immer kurzatmiger zu werden, habe keine Kondition und fühle mich vor allem gegen Abend und nach Mahlzeiten wie aufgeblasen.

Außerdem leide ich an erheblichen Blähungen, habe zwischen 1 und 3 Mal am Tag Stuhlgang, der eine normale Konsistenz hat, aber ziemlich hell ist. Mein Urin ist normal hell, ich trinke auch zwischen 2 und 3 Liter pro Tag. Ich leide seit längerem unter starkem Sodbrennen mit Reflux, habe aber noch nicht wirklich die Ursachen ausmachen können.. ich denke es liegt an zuckerhaltigen Speisen, aber auch nach dem Verzehr von Bananen, Wurst und Joghurt habe ich diese Beschwerden.

Ich habe früher selten Süßigkeiten gegessen, habe aber seit einem Jahr oft Heißhunger auf Süßes und kann dem selten widerstehen. Außerdem habe ich ein großes Verlangen nach kohlenhydrathaltigen Speisen.

Der HP den ich mehrmals konsultierte verschrieb mit Tropfen zum Ausleiten, die ich mit einer 2 Wöchigen Pause nun seit Ende April nehme, ohne eine Veränderung festzustellen. Weniger Essen bringt keine Gewichtsabnahme und jeder Ausrutscher wird mit einer Gewichtszunahme dokumentiert.

Ich bin sicher, dass eine komplette Sanierung meines Stoffwechsels vonnöten ist und bin sicher, Sie können sich vorstellen, wie verzweifelt ich bin.. ich fühle mich machtlos dem Verfall Einhalt gebieten zu können,da ich nicht weiß wo ich ansetzen soll.. Bitte helfen Sie mir!

LG, Margret (Moggi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kundenbetreuung
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2010
Beiträge: 1277

BeitragVerfasst am: Do Jun 21, 2012 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag Moggi,

die Antwort von Herrn Golenhofen kann ein wenig dauern. Dafür lohnt sich das Warten. Gerne überbrücke ich Ihnen die Zeit.

Alleinerziehend und extreme Arbeitszeiten, da haben Sie bestimmt viel Stress. Finden Sie noch Zeit um z. B. körperlich Stress abzubauen durch Laufen oder sportliche Betätigung oder auch für ein entspannendes Ruhebad? Hierfür gibt es keine Mittel, vielleicht finden Sie hier was Passendes zum Stressabbau. Stress ist ein großer Basenräuber.

Zu Ihren Werten: Sicher haben Sie selbst schon in unseren Ratgebern nachgelesen, und wissen, dass der Morgenurin zu hoch ist. Die Säuren, die über Nacht von der Leber verstoffwechselt werden sollten am Morgen auf einmal im Morgenurin ausgeschieden werden, deshalb ist ein saurer Morgenurin von 5,5 bis 5,8 wünschenswert. Bei Ihnen ist er höher, das zeigt, dass Sie nicht alle Säuren ausscheiden können. Zum Glück gleicht der Körper dies aus und scheidet zumindest üebr den Tag die überschüssigen Säuren aus. In der Entsäuerungkur III http://www.agenki.de/gesundheits-ratgeber/entsaeuerungskur-3.php stehen die passenden Maßnahmen , wie Sie die Ausscheidungsleistung verbessern können. Die Ausscheidungsleistung ist abhängig vom Wasser- und Mineralstoffhaushalt. Also viel mineralarmes reines Wasser trinken (pro kg Körpergewicht 1 Liter), den Rest übernimmt Pianto. Wenn die Speicher wieder aufgefüllt, wird es auch weniger mit den Heißhungerattacken.

Das Puffersystem (Mineralstoffhaushalt), dass auf die unterschiedlichen Belastungen ausgleichen kann, ist wohl erschöpft. Dann fehlt oft die dauerhafte Energie und der Körper lächzt regelrecht nach schneller Energie, also Zucker. Die Heißhungerattacken haben also Ihren Sinn. Sicher wird nicht der ganze Zucker verbraucht, da der Energiebedarf meist von Stress und nicht von körperlicher Arbeit kommt. Also wird der Zucker in den Fettzellen in Fett umgewandelt und dort gepseichert. Also nicht das Fett, sondern der umgewandelte Zucker führt zu Übergewicht.

Greifen Sie mehr zu langanhaltender Energie und füllen Sie Ihren Mineralstoffspeicher wieder auf. Auch Fette sind eine gute Energiequelle. Hier auf die Qualität achten. Wir empfehlen das Leinöl aus der Ditzinger Ölmühle. Die Energie hält länger und ist gesünder. Probieren Sie das mal aus. Geben Sie über Ihr gekochtes Gemüse, von dem Sie viel essen sollten, 1 Eßl. Das sättigt und hält lange an. Sie können 1/2 ml Leinöl pro 1 Kg Körpergewicht pro Tag gut nehmen.

Sie können mit der Entsäuerungskur III anfangen.
Wenn die morgendliche Säureausscheidung dann wieder ausreichend in Gang ist, dann überprüfen Sie wieder Ihre Tageswerte. Je nach Ergebnis können Sie dann weitermachen, wenn nötig.

Haben Sie noch Fragen?

Viel Erfolg wünscht Ihnen
G.Schmitz
_________________

Agenki Kundenbetreuung

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moggi



Anmeldungsdatum: 11.06.2012
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Jun 25, 2012 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Frau Schmitz,
lieber Herr Golenhofen,

vielen Dank schon mal für die Antwort. Ich hatte mich bereits kundig gemacht auf Ihrer Webseite und die EntsäuerungskurIII für mich ins Auge gefasst mit der ich Anfangen werde, sobald ich die nötigen Bestandteile geliefert bekommen habe.

in der Zwischenzeit bin ich leider noch ein wenig verzweifelter geworden. Ich habe schon wieder 2 kg zugenommen und bin totunglücklich. meine normale Ernährung an einem Tag sieht seit 14 Tagen z.B. so aus..

7.30 3 Zwiebäcke
11.00 1 Vollkornbrötchen mit etw Butter und Putencornedbeef
15.00 1 Apfel
18.30 warmes Abendessen mit Gemüse oder Salat und Pasta oder Reis oder Kartoffeln und (nicht immer) Fleisch

Leider habe ich keine Zeit für Sport, daher habe ich auch überhaupt keine Kondition mehr. schon mehrere Treppenstufen bringen mich zum Pusten und beim schnelleren Spazierengehen kann ich mich nicht mehr locker unterhalten.

Mein HP hatte mir Tropfen zur Ausleitung bzw zur Unterstützung verschrieben, die ich seit 10 Tagen nehme. Es handelt sich um Solunat Tropfen Nr. 8,9 und 16. Seit einer Woche trinke ich täglich mindestens 3 liter Flüssigkeit, zusammengesetzt aus 1,5 l gutem Mineralwasser,vermischt mit den verschriebenen Tropfen,1-1,5 l Kräutertee (z.b. Hafer oder Basentee) und 1 l Teemischung zur Nierenreinigung. Diese Mischung besteht aus

Katzenkralle
Fenchel,süß
Hortensie
Eibischwurzel
Wegwarte
Majoran
Bärentraube
Goldrute
Wasserhanf,rot

Auf die Frage von Frau Schmitz, ob ich noch Zeit für körperlichen Stressabbau finde muss ich leider mit 'nein' antworten. mein Tag sieht so aus, dass ich morgens um 4 zur Arbeit fahre, um 15 Uhr wieder zu Hause bin , die Hausarbeit verrichte,einkaufen gehe, gegen abend das Essen vorbereite, danach auf dem Sofa sitze,bis ich gegen halb 11 ins Bett gehe.
Ich habe auch keine Energie mehr, denn das tägliche Aufstehen mitten in der Nacht hat seinen Preis. Ich bin bereits Nachmittags so müde, dass ich, wenn ich mich hinlege, 3 Stunden schlafe..

Ich erhoffe mir sehr viel vond er Entsäuerungskur III, wäre aber für weitere Tips sehr dankbar, denn ich fühle mich elend und unwohl in meiner Haut und möchte, dass sich so schnell wie möglich etwas ändert.

Mit erwartungsvollen Grüßen,

Moggi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moggi



Anmeldungsdatum: 11.06.2012
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Sa Jul 07, 2012 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Golenhofen und agenki-Team,

seit 10 Tagen nehme ich nun die vorgeschriebene Menge Piano und PM. Mittlerweile ist mein Urin-ph-Wert immer bei 5,6, von morgens bis abends. Kann es sein, dass jetzt die ganzen Säuren ausgeschieden werden? Werde ich, wenn mein Körper die ganzen Säuren losgelassen hat, auch wieder Gewicht verlieren können? Muss ich mit einer Säurekriese rechnen, oder kann es auch sein, dass sie ausbleibt?

Liebe Grüße,

Moggi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kundenbetreuung
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2010
Beiträge: 1277

BeitragVerfasst am: Mo Jul 09, 2012 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag Moggi,

Sie haben die morgendliche Säureausscheidung schnell in Gang gebracht. Es sind so viele Säuren, dass der Körper diese jetzt über den ganzen Tag ausscheidet. Eine Säurekrise muss nicht sein. Sie können die Säureflut jetzt mit Basenpulver abpuffern.

Die Dosierung und die Kriterien zur Einnahme von Basenpulver finden Sie in der Entsäuerungskur I. http://www.agenki.de/gesundheits-ratgeber/entsaeuerungskur-1.php

Weiterhin viel Erfolg wünscht
G.Schmitz
_________________

Agenki Kundenbetreuung

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moggi



Anmeldungsdatum: 11.06.2012
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Aug 13, 2012 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich bin es mal wieder..

ich habe jetzt 6 Wochen lang die pianto entsäuerungskur III gemacht und wie in meinem vorherigen Beitrag geschrieben, viel säure ausgeschieden. nach einer 10 tägigen pause habe ich aber morgens wieder einen ph wert von über 7 ;o(

darüber hinaus habe ich meine essgewohnheiten umgestellt. ich esse morgens gegen 7 uhr ein brot mit fettarmen Belag, gegen 11 uhr 250 gramm blaubeeren mit einer handvoll gehackter nüsse und eine fettarme warme Mahlzeit (oft vegetarisch) zwischen 15 und 15.30 Uhr)Keinen alkohol, keine süssigkeiten und nach 15.30 höchstens noch einen Apfel.. Ich komme damit wunderbar zurecht und habe auch keinen hunger mehr, bis zum nächsten morgen gegen 7 Uhr.. aber ICH HABE TROTZDEM NICHT EIN GRAMM IN DEN LETZTEN 4 WOCHEN ABGENOMMEN..

Woran kann das liegen und wie verhalte ich mich bei der Übersäuerungssache? Weitermachen?

Liebe Grüsse,

Moggi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kundenbetreuung
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2010
Beiträge: 1277

BeitragVerfasst am: Mi Aug 15, 2012 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag Moggi,

6 Wochen entsäuern ist schon ein toller Erfolg, wird aber beiweitem nicht ausreichend. Sie sehen selbst, sobald Sie Pianto weglassen, steigt der Morgenurin immer noch an. Da ist also immer noch ein Mangel. Ihr Gewebe wird auch noch stark übersäuert sein.

Solange man so stark übersäuert ist und im Mangel im Vitalstoffbereich und so viel Stress hat, wird das schwer mit dem Abnehmen.

Ihr Körper ist unter Stress und lagert eher ein, eine sinnvolle Maßnahme, damit er ausreichend Energie hat. Unser Stoffwechsel kennt keine Waage, sondern nur Energiezustände. Ihr Körper reagiert also durchaus normal.

Entsäuern Sie weiter und finden Sie einen Weg, mehr Erholung (weniger Stress) in Ihr Leben zu bringen.

Sie können probieren, ob Sie schon Basenpulver nehmen können, um das Gewebe zu entsäuern. Sie finden hier sicher die Kriterien, wie Tageswerte über 6,4, aber morgenurin darf nicht über 6,4 ansteigen. Dies habe ich schon öfters erklärt - siehe Suchfunktion.


Nicht wirklich aufbauende Worte, dafür Realität. Sorry.

G.Schmitz
_________________

Agenki Kundenbetreuung

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vitaminix



Anmeldungsdatum: 05.11.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: Mi Aug 15, 2012 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Moggi,

bei der 3er Kur ist halt schon ein bisschen mehr im Argen. GEDULD und nicht aufhören. Durchhalten, weitermachen und nochmal weitermachen.

Und immer wieder anfangen und weitermachen. Augen zu und durch. Die ganzen Sprüche und immer schön schauen was Du schon erreicht hast !!

Mit dem Essen kannst Du vielleicht noch optimieren. Versuch mal 3 Mahlzeiten im Abstand von Ca. 5 Stunden zu essen. Und Abends Obst ist Kacke (wie DG wörtlich meinte Wink und ich habs selbst gemerkt). Das füttert falsch..

Morgens versuch mal:
Nüsse und Samen über Nacht einweichen in Wasser,
1 EL Leinöl drüber (wenn es frisch ist schmeckt es nach nix)
Obst was Du magst,
eventuell noch Quark, Sahne oder Joghurt.

Mittags:
gekochtes Gemüse mit Hühnchen und ein bisschen Salat (wenn Dus verträgst)

Abends:
Gemüsesuppe oder gekochtes Gemüse mit oder ohne Fleisch, oder auch mit einem Ei drüber.

Vielleicht findest Du hier was passendes zum essen.

Zum Abnehmen kannst Du bei Deinem nächsten Check beim Doc mal Deine Schilddrüsen-Werte testen lassen. Du brauchst die Werte: TSH, FT3 und FT4. Die beiden letzteren musst Du wahrscheinlich bezahlen (ca. 50EUR zusammen). Dann suchst Du hier mal mit der Suchfunktion nach *schilddr* und liest die ganzen Beiträge durch. Dann findest Du vielleicht auch parallelen..

Ich kämpfe seit 4 Jahren mit dem Abnehmen, habe aber in der ganzen Zeit ca. 8 Kilo zugenommen. Das ist aber nicht normal. Aber bei mir wundert mich fast gar nix mehr... An der Schilddrüse hängt viel.

Ganz liebe Grüße Very Happy

iras
_________________
Erfolg sieht man hinterher

Gesundheit kostet Geld, Krankheit das Leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vitaminix



Anmeldungsdatum: 05.11.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: Sa Aug 18, 2012 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Moggi,

von mir noch ein Nachtrag..

Die Essens-Umstellung hat bei mir lange gedauert. Ich habe früher so viele "Diäten" gemacht, dass ich eine Allergie gegen das Wort "Diät" bekommen habe - lach Laughing .. Jedesmal wenn ich dann wieder einen Schritt in die richtige Richtung (Pilz-Diaät) gegangen bin, habe ich erstmal 1-2 Kilo zugenommen.

Das ist wohl auch normal so. Hat mir Frau Schmitz mal erklärt. Durch meine vielen kleinen Umstellungen habe ich dann halt immer wieder zugenommen. Aber ich hab das nicht als so schilmm empfunden, da sich auch immer ein viel besseres Körpergefühl eingestellt hat. So schubweise. Zeitlebens hatte ich das Gefühl in einem fremden Körper zu stecken, so neben mir her zu leben. Das ist jetzt passé. Ich fühl mich jetzt zu Hause und angekommen in meinem Körper Razz

Wenn der Organismus ganz gesund ist ist auch Dein Gewicht reguliert. Das ist sicher. Aber wann Du den dreh raus hast, kann keiner sagen. Das ist viel selbst probieren, testen, Rat holen, aufbauen, weitermachen... Wenn viel im Argen liegt kann es ein bisschen dauern...

Aber Du hast Dich ja schon für den richtigen Weg entschieden. Es ist eine Frage der Zeit. Wie gesagt: geduuuuld, und immer auf das schauen, was sich schon gebessert hat oder verschwunden ist.

Pianto hat mir am Anfang schon viel geholfen und mich ausgeglichener gemacht. Das hat mir gut getan. Wink

Liebe Grüße

iras
_________________
Erfolg sieht man hinterher

Gesundheit kostet Geld, Krankheit das Leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tipp: Einen guten Überblick bekommen Sie, wenn Sie unseren Leitfaden So fange ich an lesen
und auch die weiterführenden Links verfolgen. Viele Fragen werden dort schon beantwortet.

Oder durchsuchen Sie das Forum:     Erweiterte Suche
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Agenki Foren-Übersicht -> Gesundheitsforum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © phpBB Group


  ^Top^

  Seite drucken

  Seite empfehlen

| Home | Ratgeber | Forum | Online-Shop | Downloads | Über uns | Kontakt |

| Sitemap | Bücher | Impressum | Datenschutz | Rechtliche Hinweise |

| Copyright © 2004-2014 Agenki GmbH. Alle Rechte vorbehalten.