Agenki | Home | Ratgeber | Forum | Shop | Downloads | Über uns | Kontakt |

   Agenki :: Gesundheitsforum

  
Aktuelles Angebot
Aktuelles Angebot
Aktuelles Angebot





Kostenloser pH-Wert Test
 FAQFAQ   SuchenSuchen   ProfilProfil   LoginLogin 

Dominik GolenhofenIn diesem Gesundheitsforum wurden von Herrn Golenhofen (diplomierter Ganzheitsmediziner) und seinem Team über 10 Jahre Ihre allgemeinen Fragen zur Gesundheit und der Naturheilkunde beantwortet. Nach 10 Jahren werden wir das Forum aus zeitlichen Gründen schließen. Wir bedanken uns bei allen Forumsteilnehmern für den regen und produktiven Austausch. Es war eine besondere Zeit.

NEU: Sie können im Forum keine Fragen mehr stellen. Das Forum steht Ihnen jedoch weiter für Ihre Recherchen zur Verfügung.


erhöhte leberwerte- mein arzt tut nix
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Agenki Foren-Übersicht -> Gesundheitsforum
Tipp: Einen guten Überblick bekommen Sie, wenn Sie unseren Leitfaden So fange ich an lesen
und auch die weiterführenden Links verfolgen. Viele Fragen werden dort schon beantwortet.

Oder durchsuchen Sie das Forum:     Erweiterte Suche
Autor Nachricht
robbie5



Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Apr 24, 2008 19:02    Titel: erhöhte leberwerte- mein arzt tut nix Antworten mit Zitat

hallo,

ich habe seit mehr als fünf jahren erhöhte leberwerte ( gamma gt und die zwei anderen) sowie cholesterin (220-250). früher habe ich viel alkohol getrunken, was ich aber seit zweieinhalb jahren nicht mehr tue.
aber die leberwerte bleiben so hoch. was könnte das sein ? und viel wichtiger: wie kann ich mich heilen ? da offensichtlich mein arzt überfordert ist (empfiehlt mariendistel)

lg robbie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allie



Anmeldungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Do Apr 24, 2008 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Mariendistel ist doch sehr gut Very Happy
Am Besten hochdosiert. Ich nehme das auch.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
robbie5



Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Apr 24, 2008 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

danke dir Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mohana



Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 190
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: Sa Apr 26, 2008 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Die Schulmedizin kann die Leber nicht heilen, da sie im Grunde auch nichts über die Leber weiß. Diese Erfahrung habe zumindest ich gemacht.

Bei einer überlasteten und/oder geschädtigten Leber würde ich unbedingt meiden: Kaffee, Alkohol, weißen Zucker.
Kaffee hat eine stark erhitzende und zusammenziehende Wirkung auf die Leber.

Weiterhin sollten Südfrüchte gemieden werden, da sie die Leber energetisch kühlen. Die Leber liebt es warm. Empfehlenswert ist es auch, nach dem Essen für eine halbe Stunde lang eine Wärmflasche auf die Lebergegend zu legen, das unterstützt die Verdauungskraft der Leber.

Die Leber leistet heute eine Riesenarbeit, was die vielen Zusatzstoffe in unserer Nahrung betrifft. In industriell hergestellter Nahrung gibt es viele Zusatzstoffe (Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Säuerungsmittel usf. etc.), die in der Natur nicht vorkommen und unsere Leber belasten. Deshalb würde ich bei Problemen mit der Leber eine Kost empfehlen, die möglichst natürlich ist.

Und bevor Du mit der Einnahme von Kräutern und Mariendistel für die Leber beginnst, solltest Du mindestens eine Leberreinigung machen, denn die Kräuter können nicht viel bewirken, wenn die Leber nicht richtig arbeiten kann und verstopft ist.
Wirklich, eine Leberreinigung würde ich Dir als allererstes und schnellstmöglich empfehlen, vor allen anderen Maßnahmen. Kann sogar sein, dass sich danach die Leberwerte schon verändern....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
robbie5



Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Sa Apr 26, 2008 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

danke dir,das werd ich jetzt mal gleich in angriff nehmen mit der leberreinigung. aber die tips mit dem kaffee usw kann ich ja jetzt gleich machen

danke und ein schönes we

robbie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DG
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 5102

BeitragVerfasst am: Do Mai 01, 2008 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Robbie,

hier noch ein paar Hinweise:

1. Die erhoehten Gamma-GT Werte sind wegen der Ueberforderung der Entgiftungsleistung. Man kann sagen, dass Sie chronisch vergiftet sind.

2. Die Cholesterinwerte sind erst in 2. Linie von der Leber. Cholesterol ist ein Kleber des die defekten oder bruechigen Adern flickt, also erst einmal positiv! Natuerlich ist der Zustand der Gefaesse weniger positiv, aber der Koerper versucht halt zu helfen.

3. Ich wuerde von einer Leberreinigung abraten!!! In 2-3 Monaten unbedingt, aber nicht sofort. Bei einer Leberreinigung kommen viele Gifte auch ins Blut und den Koerper und der ohnehin schon geschaedigte Koerper muss noch mehr leiden. Mein Rat ist erst eine Phase des Aufbaues und der Unterstuetzung. Die Reinigungen kommen spaeter und dies ist der sicherere Weg! Ich bin durch meine Erfahrungen vorsichtig geworden.....

Vorschlag: Nehmen Sie ab sofort Basen (Citrate) ein und beginnen Sie mit Gemuesesaeften 1 Monat 1/2 Liter , dann 1 Liter usw.... immer frisch pressen! Wenn Sie keine Zeit haben, koennen Sie auch Konzentrate wie Pianto nehmen (siehe Shop). Dosierungen koennen wir klaeren...
_________________

Dipl.Ing. Dipl.hol.en.med.
Dominik Golenhofen
Heilpraktiker / Geschäftsführer Agenki GmbH

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
robbie5



Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So Mai 04, 2008 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Das hilft mir sehr weiter. Vor allem, dass ich mal weiss, was zu tun ist.

Ich habe jetzt meinen Kaffeekonsum auf 3-4 Tassen pro Tag reduziert, nehme Bullrich-Basentabletten, esse kaum Fleisch und Wurst, trinke keine Kuhmilch und trinke ein halben Liter Gemüsesaft pro Tag. Geht eigentlich auch der Fertigsaft aus dem Bioladen?

Ich hoffe, dass sich meine Werte jetzt verbessern

lg robbie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DG
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 5102

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2008 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

3-4 Tassen Kaffe ist immer noch ein Hammer, 1 Tasse ist nun wirklich genug! Es gibt also doch noch was zu tun....

Gekaufter Saft ist erhitzt und geht leider nicht! Der gekaufte Saft hat keine Wirkung aber viel Zucker und kann daher teil schädlich sein. Bitte machen Sie sich die Mühe zum Selber pressen. Die einzige Alternative die ich bis heute gefunden habe ist das Gemüse und Kräuterkonzentrat Pianto. Dies können Sie immer dann nehmen (2 Tl + 500ml Wasser), wenn die Zeit zum Pressen nicht reicht.
Lieber ein Glas (1 TL) Pianto als ein Kaffee!

Dominik Golenhofen
_________________

Dipl.Ing. Dipl.hol.en.med.
Dominik Golenhofen
Heilpraktiker / Geschäftsführer Agenki GmbH

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tipp: Einen guten Überblick bekommen Sie, wenn Sie unseren Leitfaden So fange ich an lesen
und auch die weiterführenden Links verfolgen. Viele Fragen werden dort schon beantwortet.

Oder durchsuchen Sie das Forum:     Erweiterte Suche
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Agenki Foren-Übersicht -> Gesundheitsforum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © phpBB Group


  ^Top^

  Seite drucken

  Seite empfehlen

| Home | Ratgeber | Forum | Online-Shop | Downloads | Über uns | Kontakt |

| Sitemap | Bücher | Impressum | Datenschutz | Rechtliche Hinweise |

| Copyright © 2004-2014 Agenki GmbH. Alle Rechte vorbehalten.