#35801
Dominik Golenhofen
dg
Verwalter

Hallo,

nun einige Antworten auf die Fragen in den letzten Beiträgen:

Die Müdigkeit bei der Entgiftung liegt an der Leber, denn diese muss ganze arbeit leisten und das kostet Kraft und so ist man eben müde. Dies wird aber vergehen….

Zum Ausschlage würde ich warten, denn wenn der Körper gesundet, sollte dieser verschwinden.

Bezüglich des Wacholders und Pianto sehe ich keine Probleme, da es sich nur um Spuren handelt und bei IGG Test geht es um die großen Anteile der Nahrung.

Bitte lassen Sie sich mit den Ausdrücken doch nicht verrückt machen! Nitrostress und Mitochondriopathie hat doch fast jeder!!!! Dies ist ein Instrument um die Leute zu einer Therapie zu überreden…..

Sie haben ganz wunderbar angefangen und dann hat sich einfach nur ein weing zu viel im Darm an Giften gelöst, der Körper konnte es nicht ausscheiden und dann ging es eben über die Haut raus.

Jetzt hat das Ausleiten die höchste Priorität!
1. Einläufe basische oder mit Kaffee 2 mal pro Tag.
2. Jeden Tag ein basisches Vollbad
3. > 3 Liter trinken
4. Pianto ruhig 2 TL pro Tag um den Mineralhaushalt bei der Ausscheidung zu stützen.
Mikroorganismen ruhig 3 x täglich so 30-50 ml einnehmen, um weiter die Darmflora voranzutreiben.

Zeolith können Sie zum binden dazunehmen. Auch Kohle von Till wäre eine Idee.

Sobald die Lage besser wird können Sie die Bäder und Einläufe reduzieren.

Danach gehen wir wieder in die Pilz-Kur und erst wenn es hier länger stabil ist gehen wir in die Darmreinigung (vergessen Sie die 2 Monate, jeder ist anders. Sobald die Zeit kommt, werden wir umsteigen).

Alles Gute und nicht aufgeben…..

Dominik Golenhofen