Dieses Thema enthält 5 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von kundenbetreuung kundenbetreuung vor 6 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #26288
    daphil23
    daphil23
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Golenhofen,

    ersteinmal vielen Dank für Ihre kontinuierliche Geduld, die Fragen im Forum immer wieder zu beantworten!

    Ich habe ein für mich ernstes Anliegen, welches sicher aber auch viele andere interessiert:
    Im März habe ich einige Tage eine starke Entgiftung mit MMS durchgemacht. Reaktionen waren heftiger Schwindel, Benommenheit, Müdigkeit usw. Vorher ging es mir eigtl gut!
    Das Problem: Seitdem habe ich diese Symptome ständig und “stehe häufig neben mir”, habe ein Unwirklichkeitsgefühl, Gehirn wie in Watte mit den daraus resultierenden Folgen (Konzentration schlecht…) Komisch ist, dass der zustand manchmal switched und dann plötzlich es besser ist.
    War schon beim HP. Leber, Parasitenstatus, Darmzustand ist gut. Nahrungsergänzungen habe ich schon vieles substituiert!

    Meine Theorie ist, dass irgendeine nervliche Blockade vielleicht durch Umverlagerung von Schwermetallen o.ä. stattgefunden hat. Im Internet liest man auch von solchen Fällen, die Schwermettalentferner einnahmen und anschl ähnliches berichten

    Haben Sie so etwas schon erlebt? Behandeln Sie Patienten mit solchen Symptomen? Was sind Ihre Ideen dahinter?

    Viele Grüße Daphil23

    #41258
    kundenbetreuung
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Guten Tag daphil23,

    in den 2 Beiträgen finden Sie die Einstellung von Herrn Golenhofen zu MMS. Hierzu hat er sich schon mehrmals geäußert. Sie sind leider kein Einzelfall. Einmal mehr spiegelt dies seine Erfahrungen.
    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?p=9646&highlight=mms#9646
    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?p=9610&highlight=mms#9610
    Über die Suchfunktion finden Sie sicher noch mehr Antworten.

    Sie schreiben, dass die Leber, Parasitenstatus, Darmzustand gut ist. Wie wurde das festgestellt? Mit welchem Diagnoseverfahren?

    Sie schreiben, dass Sie schon viel gemacht haben. Schreiben Sie genau welche Maßnahme mit welchen Mitteln und wie lange Sie die Maßnahmen durchgeführt haben, damit man die Maßnahmen einschätzen kann.

    Was hat Sie zur Einnahme von MMS bewogen, welche gesundheitlichen Probleme? Der Schwindel und die Benommenheit sind Anzeichen für die Überlastung mit Giftstoffen, bzw. ein Zeichen, dass der Körper die Giftstoffe nicht ausreichend ausscheiden kann. Davor muss es körperliche Probleme gegeben haben, warum Sie zum MMS gegriffen haben. Schreiben Sie bitte welche, damit wir einen Eindruck von Ihrer Situation vor dem MMS bekommen.

    Messen Sie bitte Ihre pH-Werte nach unserer Anleitung. Damit wir eine Entgiftungsblockade ausschließen können.

    Vielleicht können Sie bis dahin Erleichterung durch eine ausreichende Trinkmenge und basische Bäder schaffen.

    Mit den besten Grüßen
    G.Schmitz

    #41322
    daphil23
    daphil23
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich weiss das die Meinungen geteilt sind. Meine medizinische Neugier (Medizinstudent) hatte leider gesiegt! Obwohl ich gesund war! Hätte ich vorher mal hier im Forum vorbeigeschaut!

    Ich wurde kinesiologisch von einem erfahrenen HP getestet. Dieser ist auf Leber und Infektionskrankheiten spezialisiert undmeinte alles ist okay.
    Ernähre mich sonst sehr Körper-u. Darmschonend, basisch, vegetarisch und zuckerfrei! und bin ansonsten fit dh. keine körperl. Beschwerden o.ä.

    Ich habe zuerst diverse Substanzen wie Vitamine und Mineralien zugeführt, die Leber durch pflanzliche Präparate, gutes Wasser und gute Ernährung unterstützt. Basische Bäder durchgeführt. Eine Entgiftungsblockade besteht somit hochwahrscheinlich nicht, auch Lt HP! Einen Jod-und Magnesiummangel ausgeglichen. Anschl. MSM für eine Woche zur Neuroregeneration eingenommen.
    Leider alles nichts in Bezug auf die Benommenheit/Müdigkeit geholfen. Das Problem sitzt meiner Meinung nach also tiefer!

    Empfohlen wurde mir noch alpha-Liponsäure, Chelattherapie u VitaminInfusionen! Da alles synthetisch, bin ich momentan sehr vorsichtig!

    Evtl. blockiert etwas im ZNS. Kann man das messen? Was war denn mit den anderen “MMS-Opfern”?

    Viele Grüße und vielen Dank daphil23

    #41328
    kundenbetreuung
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Guten Tag Dolphin23.

    mit der einfachen pH-Messung erhalten Sie kostengünstig einen Hinweis auf eine Entgiftungsblockade. Sie können Ihre Werte gerne zur Einschätzung hier ins Forum stellen.

    Die Erkältungs- und Entgiftungszeit ist wieder in vollem Gange. Das macht sich auch in den Telefonischen Anfragen bemerkbar. Erschreckend, wie viele ziellos zu völlig unüberlegten Maßnahmen greifen. Aus verschiedenen Konzepten verschiedener Gesunheitsportale kombinieren hier einige immer das effektivste, und nehmen alles auf einmal. Unbeachtet, wo die Ursachen sind. Es wird mobilisiert was das Zeug hält, unbeachtet, was der Körper ausscheiden kann. Entgiftungsblockaden sind nicht selten die Folge.

    Kräuter- und Kräuertees aus jedem Portal das beste ausgesucht und in Massen einverleibt. Immer in dem Glauben, dass man sich was Gutes tut. Ich rate allen bedachter mit den Sachen umzugehen. Kräuter und Tees sind wahre Therapeutikas und kein Spielzeug.

    Viel hilft nicht immer viel. Legen Sie Ihre Priorität auf eine gute Ausscheidung. Überfordern Sie Ihre Nieren und Darm nicht, sondern entlasten Sie beide Organe mit basischen Bädern.

    Sorry, Dolhin23, wenn ich mich an Alle wende. Es ist mir sehr wichtig.

    Ich wünsche Ihnen, dass sich noch einige Betroffene, wie Sie sagen MMS-Opfer melden.

    Gesundheit wünscht
    G.Schmitz

    #41337
    daphil23
    daphil23
    Teilnehmer

    Hallo,
    Sie haben ja so recht. Möglichst schnell und unkompliziert soll alles gehen. Nur so funktioniert das nicht!

    Doch meine MMS Einnahme ist mittlerweile 8 Monate her und die Folgen immer noch zu spüren. Leber und Nieren sind okay bei mir! Bin auch erst 28 Jahre!
    Ich denke an irgendwas blockierendes im ZNS! Was denken Sie, oder Herr Golenhofen, wie weiter vorgegangen werden soll?

    Um zu schauen, was man an neurologischen Problemen z.B. mit der Schwermetallausleitung beheben kann. Empfehlen Sie mir ein persönliches Gespräch?

    Viele Grüße

    #41338
    kundenbetreuung
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Guten Tag daphil23,

    bitte messen Sie Ihre pH-Werte und teilen Sie diese mit.

    Danke
    G.Schmitz

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.