Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #69376
    LeeliLeeli
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Golenhofen
    Ich schrieb eine Mail an info@agenki.de und wurde instruiert, mich via Forum an Sie zu wenden.
    Vor einigen Jahren war ich bei einem Arzt (er war Krebsspezialist, hat dann aber die Schulmedizin mit Naturheilkunde und Homöopathie etc. verbunden) in Behandlung, weil ich das HPV- Virus auf hoher Stufe hatte. Teil seiner Behandlung waren Kaffeeeinläufe. Nach 5 Jahren war das Virus weg, ohne OP! 😊 Er riet mir, die Kaffeeeinläufe trotzdem regelmässig weiterzumachen.
    Leider verschlechterte sich seine Gesundheit und er arbeitet nicht mehr. Darum möchte ich Sie folgendes fragen: Gibt es ein „zu viel“ an Kaffeeeinläufen? Ich möchte ja nicht, dass natürliche Verdauung nicht mehr funktioniert. Momentan mache ich 2 oder 3 mal in der Woche einen Einlauf. Oft auch wegen Kopfschmerzen. Im Internet liest man ja allerlei, von Kaffeeienläufen seien die Pest bis zu sie seien DAS Wundermittel. Meinem Darm haben sie ganz offensichtlich geholfen, aber ich möchte es nicht übertreiben.

    Ich bin sonst gesund, habe also keine Parasiten oder was auch immer, die ich rausschwemmen müsste. Es geht lediglich darum, dem Darm etwas Gutes zu tun.

    Ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort und liebe Grüsse
    Leeli

    #69404
    Dominik Golenhofendg
    Verwalter

    Guten Tag,
    2-3 Kaffee Einläufe pro Woche sind völlig ok. Wichtig ist, dass man bei Kaffee Einläufen immer genug Vitalstoffe zuführt. Denn die Kaffee Einläufe können viele freie Radikale bilden und dann benötigen wir Antioxidantien. Ich empfehle hier oft Pianto, als Gemüsekonzentrat. Wenn Sie täglich frische Gemüsesäfte trinken, dann ist das aber auch ausreichend.
    Gruss
    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.