Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Karin xxx Karin Müller vor 3 Tage, 11 Stunden.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #65781
    Karin xxx
    Karin Müller
    Teilnehmer

    ich habe gelesen, dass das Forum – wenn auch nur kurz – wieder geöffnet
    hat und möchte doch die Gelegenheit nützen um auch eine Frage zu stellen 😉

    Ich habe vor ca. 2 Monaten Zahnweh bekommen, auf der rechten Seite oben.
    Ich war beim Zahnarzt, er hat ein kleines Löchlein geflickt und ich bin
    wieder nach Hause. Allerdings war das Zahnweh danach nicht weg. Es war
    Wochenende und ich bin zum Notdienst und es wurde ein Röntgenbild
    gemacht. Die Zahnärztin meinte, sie könne nichts erkennen, aber gut
    “dann bohren wir den Zahn mal auf, dann sehen wir’s schon”.. das wollte
    ich auch nicht und bin unverrichteter Dinge wieder nach Hause. Am Montag
    dann wieder zu meinem Zahnarzt, auch er meinte, er könne auf dem
    Röntgenbild nichts erkennen, dem Zahn fehlt nichts. Er hat mir dann ein
    bißchen Kalk in das Zahnfleisch gespritzt und meinte, ich solle am
    nächsten Tag Bescheid geben, ob es sich gebessert hat.

    Am nächsten Tag hatte ich sowieso einen Termin zur Zahnreinigung und war
    wieder dort (verändert hatte sich nichts) und er meinte, er möchten den
    Zahn nicht aufbohren, dem fehlt nichts. Vielleicht gäbe es einen anderen
    Zusammenhang, ob mir der Arm weh täte? Ja, natürlich..! Das Zahnweh und
    das heben des Armes hat gleichzeitig begonnen weh zu tun. Nun meinte er,
    ich solle kräftig “rudern” mit den Armen und trainieren.

    Ich bin dann nach Hause und seit ca. einer Woche trainiere ich also
    fleißig meinen Arm. Gleichzeitig habe ich im Internet recherchiert, was
    man gegen Zahnweh tun könne, bzw. wie man Karies ausheilen könne und bin
    auf einen Artikel mit Eierschalen-essen und Beinwell-Tinktur gurgeln
    gestossen. Das mache ich nun seit ca. einer Woche und es geht
    tatsächlich etwas besser.

    Nun ist mir eingefallen, dass ihre kolloidalen Mineralien ja auch bei
    Karies helfen könnten? Das Zahnfleisch, bzw. die Zähne remineralisieren
    und vielleicht würden sie auch bei den Muskelbeschwerden im Oberarm
    helfen können?

    Meinen Sie, das wäre einen Versuch wert?

    #65782
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Guten Tag,
    wenn es Karies wäre, dann hätte das der Zahnarzt gesehen. Ich vermute, dass der Zahn im Absterben ist oder das ein toter Zahn in der Nähe die Probleme macht. Typisch ist, dass wenn ein Zahn unten an der Wurzel im Knochen fault, die Lymphe überlastet wird und man dann den Arm/Schulter spürt. Können Sie das Röntgenbild hier im Forum hochladen?
    Gruß
    Dominik Golenhofen

    #65785
    sharkara
    sharkara
    Teilnehmer

    Hallo Karin,
    den Nachnamen würde ich aus Datenschutzgründen vielleicht rausnehmen.
    Zur Zahn-Arm-Schulter-Problematik habe ich aktuell in meinem Erfahrungsbericht was geschrieben. Bei mir gab es eindeutig auch den Zusammenhang zum toten Zahn. Meine Hausärztin fand das damals interessant und meinte, dass sie vor mir schhon einmal eine Patientin hatte, wo der Zusammenhang von Zahnbehandlung und Schulterschmerz so offensichtlich war. Scheint also gar nicht so selten vorzukommen.
    Alles Gute und viele Grüße

    #65786
    Karin xxx
    Karin Müller
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen, herzlichen Dank für Ihre Antwort.
    Hm.. ich habe ein Röntgenbild, aber ich kann es leider nicht im Forum hochladen.. ich bin da leider etwas unbeholfen. Ich schicke es per Mail an Frau Schmitz und vielleicht kann sie mir ins Forum stellen.
    Danke 😉

    #65787
    Karin xxx
    Karin Müller
    Teilnehmer

    Danke Sharkara,
    ich war auch überrascht, als ich meinen Namen im Forum gesehen habe.. aber leider habe ich keine Ahnung, wie ich den Nachnamen wieder rausnehmen könnte. Aber sicher gibt es noch ein paar andere, die gleich heißen 😉
    Beim Arzt war ich (noch) nicht. Ich habe keine Ahnung, was er da machen könnte und Tabletten oder gar eine Spritze will ich nicht 😉

    #65808
    Karin xxx
    Karin Müller
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,
    Frau Schmitz meinte, sie hätte Ihnen das Röntgenbild zukommen lassen. Für eine kurze Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.