#34944
dg
Verwalter

Hallo,

Schwermetalle wie im Amalgam sollten immer entgiftet werden. Besonders beim Entfernen atmet man sehr große Mengen ein, so dass nach einem Plombenwechsel in der Regel immer zu hohe Mengen an Schwermetallen im Körper abgelagert sind. Über die Jahre kann man diese zwar von selbst ausscheiden, aber nur bei ausreichender Versorgung mit Mineralien und Spurenelementen und besonders Schwefel.

In Ihrem Falle würde ich zuerst einen Mobilisationstest vorschlagen, um zu sehen, ob Sie überhaupt eine Entgiftung benötigen.

Tote Zähne beeinflussen den Körper immer negativ. Ob man diese negativen Einflüsse kompensieren kann, hängt von vielen Faktoren ab. Ein chronisch Kranker kann dies nicht mehr, sonst wäre er ja nicht krank.

Dominik Golenhofen