#35746
annegret
Teilnehmer

Sehr geehrter Herr Golenhofen,

Danke für Ihre Antwort. Ich hatte mit der Entsäuerung begonnen (Citrate und Basentee), allerdings wie empfohlen. Evlt. war das für mich zuviel?

Dazu hatte ich mit der Anti-Pilz-Kur angefangen (Pianto und probiotische Mikroorganismen). Leider bekam ich dadurch einen Dauerdurchfall und mein Darm fühlte sich entzündet an. Es war ein brennender Schmerz. Nachdem ich mich nach einer vorherigen erfolglosen Nystatinbehandlung ohnehin bereits sehr geschwächt gefühlt hatte und die erneuten Darmprobleme bei der Agenki-Kur sich sehr unangenehm anfühlten, habe ich alle Produkte abgesetzt. Der Durchfall hat aufgehört, das Brennen ist etwas besser und meine Darmflora ist sicher relativ zerstört. Der Pilz freut sich leider weiter seines Lebens.
Ich mache die Anti-Pilz-Diät und lasse alle Milchprodukte (Milchallergie) weg. Was wäre Ihre Empfehlung, wie ich weitermachen soll? Evtl. gibt es ja doch Unterschiede bei den Einnahmemengen, ob ein kräftiger Mann oder eine zartere Frau die Mittel einnimmt?
Ich bin nun wirklich ratlos, was ich weiter machen kann, um wieder zu Kräften zu kommen und den Pilz weg zu bekommen?

Herzliche Grüße,
Annegret