#36615
woerthersee
Teilnehmer

Die Ursache kann auch Psychosomatisch sein.
Hat er in letzter Zeit einen Schock erlebt?

Da es eine Autoimmunerkrankung ist, sollte man versuchen das Immunsystem wieder zu “beruhigen”.
Ich habe in einem Seminar zufällig davon erfahren, dass 80% (!) aller Allergien und Autoimmunkrankheiten nur durch das weglassen aller Milchprodukte weg gehen. Man muss aber sehr streng sein und auch die versteckte Milch in Nahrungsmitteln meiden. Mittlerweile steckt Milch in so vielen Produkten.. Aber nicht nur Milch, auch alle Produkte davon wie Butter, Sahne, Käse sind zu meiden.
Trinkt er denn viel Milch? Wenn ja, könnte das die Ursache sein.
Auch Essen aus der Mikrowelle kann Autoimmunkrankheiten auslösen und ebenso können diese wieder verschwinden, wenn man die Auslöser meidet.

In der Milch ist ein Artfremdes Eiweiß, das Kasein.
Es ähnelt dem körpereigenen Eiweß sehr, ist aber nicht gleich.
Gerade bei so einem kleinen Kind ist das Immunsystem noch nicht ganz ausgereift und kann evtl. noch nicht genau unterscheiden.
So denkt das Immunsystem, es ist ein Fremdkörper da und den muss man bekämpfen.
Die genaue Ursache dieses Haarausfalls ist bis heute aber unbekannt.
Daher kann man nur vermuten und ausprobieren.