#39003
dg
Verwalter

Hallo Paula,

Ihre Geschichte habe ich schon zu oft gehört. Ich würde sagen, das sich diese leider alle ähneln. Unser Medizinsystem ist mit dem Darm und der Ernährung total überfordert. Im Medizinstudium ist Ernöhrung kein Thema, in den Klinken gibt es Großküchen mit tausenden von Vorschriften und Diätologen…..aber dem Patienten mit Bewchwerden wird nicht geholfen.

Somit vergiftet man sich über den Darm über die Jahre selber, Nährstoffe fehlen immer mehr usw….und das Ende kennen Sie besser als ich selbst.

Was mich wundert ist, dass die Infusionen überhaupt nichts gebrcht haben. Wissen Sie vielleicht was da drin war? Das würde uns hier helfen. Ich könnte Ihnen besser helfen. Bitte rufen Sie doch an und lassen ich die genaue Zusammensetzung schicken, denn diese Stoffe brauchen Sie dann nicht.

Es freut mich, dass die PM mit den Enzymen helfen. Dies wird über die Dauer immer besser werden. Sie sollten die 3 x 100ml aber möglichst über 3 Monate nehmen und dann im Labor zur Kontrolle den pH-Messen lassen.
10 EL ÖL ist sehr viel, 7 EL wären auch genug bzw. 100 ml (weiß nicht wie groß die EL bei Ihnen sind).

Bei der Nahrung müssen sie abwechseln. nicht jeden Tag das gleiche nehmen. Die Allergien kommen immer auf das, was man viel ißt. Wenn Sie also gute Dinge lange gemieden haben, dann sind diese Allergien vermutlich verschwunden und Sie können diese Dinge wieder super 2 x pro Woche essen.

Die Deppressionen müssen langsam besser werden, eine Abkürzung kenne ich hier momentan nicht.

Die Verdauung kommt von selber in Gang. Die Verdauungssäfte sind basisch und wenn Sie entsäuern, dann kommen die Säfte automatisch. Im Gegenzug bilden die Milchsäurebakterien Säure im Darm und der pH-Wert sink in die Norm.
Der Körper wird basisch, der Darminhalt sauer.

Pianto nur so viel, dass der Stuhl leicht flüssig ist. Ist es Durchfall, dann weniger nehmen und später steigern, wo es geht. Dies kommt auch wieder in Gang.

Den Stuhl messen wir in 2 Monaten und dann im Labor und dann ohne Pianto und ohne Gemüsesäfte, so dass es eine Wurst gibt.

Hefe bitte nicht essen, denn dies raubt noch mehr B-Vitamine. Hier gingen höchstens nicht lebende Hefen, wie im Shop, aber auch das würde ich momentan nicht empfehlen.
B-Komplex können Sie versuchen.

Alles Gute und entschuldigen Sie die späte Antwort.

Dominik Golenhofen