#39055
dg
Verwalter

Hallo Aschenputtel,

zuerst die Zwischenfrage: Ja, ich habe die Karde sicher inzwischen mehr als an 20 Patienten “getestet” und die Karde schlägt wunderbar an. Eine absolute Bereicherung der Therapie bei Borreliose. Natürlich kein Wundermittel, aber es bringt einen Beitrag. Ich verwende frische Wildwurzeln aus Bosnien, die dann von einer Firma mit Bioschnaps eingelegt werden. Eine super Tinktur. (Ich glaube da gibt es auch wieder grße Unterschiede in der Qualität. Insofern kann ich da nur für meine kleine Charge sprechen).

Zum Rizol kann ich nur sagen, dass die ätherischen Öle auf beschädigter Schleimhaut schlecht reagieren. Ich glaube, dass alle von Ihnen, die Rizol momentan nicht vertragen, dies momentan nicht nehmen sollten, sondern lieber erst den Darm und die Schleimhäute verbessern und dann mit Rizol beginnen. Nach Antibiotika ist sicher Rizol nicht das Richtige. – Meine Meinung!

Dominik Golenhofen