#39162
dg
Verwalter

Hallo,

Colostrum kann ich bei Ihnen als Rettung nicht vorstellen….

———–

Ihre Ernährung gefällt mir aus mehren Gründen nicht, wobei ich gleich einschränkend sagen muss, dass die Menge nicht angegeben ist und ich hier einfach mal rate.

1. Schweinefleisch ist ein völliges NO GO! In meiner Praxis wäre das ein Kriterium Sie nicht mehr zubehandeln. Schweinefleisch ist wegen so vielen Dingen eine echte Katastrophe für einen darmkranken Menschen, dass ich Sie hier nicht verstehen kann. Siehe Ratgeber.

2. Nudeln, Cornflakes, Brötchen, Reismlich klingt nach Produkten, die nicht gutes in sich haben. Wenn man gerade bei den glutenfreien Ürodukten auf die Verpackung schaut, dann sieht man eigentlich nur heir ein Extrakt, da ein Pülverchen und dann evtl. noch Konservierungsstoffe. Ist halt glutenfrei aber nicht gesund.

3. WURST- was da wohl drinn ist? Schreiben Sie das doch mal bitte ins Forum! Wenn es auch der Wurst nicht draufsteht, dann im Supermarkt an der Theke eine Abschrift machen, denn die haben dort alle Inhaltsstoffe vorliegen. – Na das wird doch mal interessant….

4. Laktosefreier Käse geht gar nicht. Entweder man verträgt Milchprodukte und man kann normale gesunde Rohmilchprodukte essen oder man kann es nicht! Was anderes habe ich noch nicht erlebt.

Ich dachte Sie bemühen sich um die Ernährung mit vielleicht Buchweizen, Quinoa, Amaranth, Linsen, runde Bohnen und frischen wildem Fisch, dazu das beste Biofleisch, selbst gesammelte Steinpilze usw….

Ich weis nicht mehr ob, Sie das schon versucht haben, aber falls Sie noch nie gesund gegessen haben, dann würde ich damit als erstes beginnen. Vielleicht ist das aber auch alles auf der Negativliste ….

Was sagen Sie zu meinen “Anschuldigungen”…aber gute gemeinten.

————-
Bezüglich der Colonhydro sind wir doch einer Meinung: Da gibt es keine dreckingen Schleimhäute.

Dominik Golenhofen