#39242
xenia
Teilnehmer

Hallo,

Für mich zählt auch das Verhältnis von Estradiol zu Progesteron, welches ca. 1:20 sein sollte. Viele Frauen haben aber ein Estradiol von 10 pg/ml und dann ist das Verhltnis nur 1:10 und somit ist das Östrogen dann zu dominant.
Ich würde Ihnen sicher eine Progesteroncreme empfehlen. Falls Sie kein Rezept bekommen, dann eine gute Yamscreme als schwächere Alternative. Nach 3 Monaten dann den Progesteron und den Estradiol Wert im Speichel überprüfen, um den Erfolg zu messen.

Dominik Golenhofen

Hallo Herr Golenhofen,
4 Monate lang habe ich eine Progesteron-Creme geschmiert und habe neulich einen Speichel-Test machen lassen. Ich war erschrocken! Der Progesteron-Spiegel hat sich vervierfacht und der Östrogen ist ganz in den Keller gerutscht.

Hier sind die Ergebnisse:
Östradiol <0,3 pg/ml
Östriol < 1,1 pg/ml
Progesteron 866 pg/ml
Östradiol/Progesteron-Ratio < 0,005 (enspricht einem Verhältnis >1:200)

Ich vermute, dass der Östrogen schon davor niedrig war und somit habe ich keinen Progesteron-, sondern Östrogenmangel? Denke ich richtig? Ich habe mir vorgenommen, Phytoöstrogene zu mir zu nehmen (Sojaprodukte, Salbei-, Lindenblüten und Himbeerblättertee). Die Anwendung von Progesteron-Creme habe ich eingestellt.

Kann es sein, dass ich deswegen untergewichtig bin?

Übrigens, die Schilddrüsenwerte haben sich deutlich gebessert (TSH von 0,91 auf 2,1 gestiegen). Und das absolut ohne Thyronajod in den letzten 2 Monaten.

Freundliche Grüße