#40078
joy
Teilnehmer

Hallo nochmal!
Ich hätte da noch ein paar Fragen!
Alles fing ja mit ca. 16 Jahren an…bei mir wurde Wurmbefall festgestellt und diesen wurde ich auch nach ein paar Kuren immer noch nicht los….irgendwann hats dann geklappt. Aber dann hatte ich auf einmal Appetitlosigkeit (1-2 Jahre) bis ich irgendwann öfter Bauchschmerzen hatte…dann kam eben die Darmpilzgeschichte und später bei einer Untersuchung kam dann auch eine Glutenunverträglichkeit raus…und dann ja auch die Quecksilberbelastung (die aber schon beseitigt wurde vor ein paar Monaten). Jedoch hatte ich als Kind niemals Probleme mit Gluten! Die Darmprobleme fingen erst seit dem Wurmbefall an…
Ich merke jetzt, dass es meinem Körper echt viel besser geht, wenn ich keine glutenhaltige Nahrung esse…
doch sobald ich wieder irgendwas mit Gluten esse, habe ich sofort Bauchschmerzen…
ich denke, dass diese Glutenunverträglichkeit sich erst später entwickelt hat. Denken Sie, dass es eine Glutenunverträglichkeit ist, die das ganze Leben bleibt oder könnte ich diese wieder loswerden mit der Darmreinigung (kolloiden Mineralien ect.)? Weil ich weiß nicht, ob ich mir die Mühe machen soll, diese Darmsanierung durchzuführen, wenn ich merke, dass es meinem Körper schon allein gut geht, wenn ich Gluten weglasse…
und wenn ich die Darmsanierung vornehme und danach sowieso weiterhin eine Glutenunverträglichkeit habe…(denn ich habe ja schon vor ein paar Jahren so eine Darmreinigung gemacht und es ist ja nicht gerade einfach)
ich hoffe Sie können mir weiterhelfen!

Mit freundlichen Grüßen!