#42512
secretsky
Teilnehmer

Hallo Iras,

wirklich weiterhelfen kann ich dir da nicht, aber ich hab mir auch schon öfter Gedanken über die Rizol-Zäpfchen gemacht. Allerdings zum Gebrauch für die Scheide. Aber ob Scheide oder Enddarm, ist es nicht so, dass Rizo nicht nur die schlechten, sondern auch die guten Bakterien vermindert/abtötet?

In Bezug auf die Scheide hab ich schon mal überlegt, ob man sich die PM nicht als Zäpfchen da einführen kann und ob es nicht da auch ein Rezept gibt. Denn die Tampons saugen sich da so schnell voll, dass sie beim Reinschieben/-quetschen schon wieder Unmengen an PM verlieren oder in der Scheide die dort vorhandene gute Flora mitaufsaugen und die Scheide somit etwas austrocknen (die meisten Frauenärzte raten deshalb ja sogar während der Periode vom Gberauch von Tampons während der Periode ab). Wenn ich mit die PM mit einer Plastikspritze vorm Zubettgehen einspritze, läuft natürlich auch ein Großteil wieder raus. Von daher wären Zäpfchen natürlcih optimal.

Es gibt natürlich auch Zäpfchen mit Lavendel-, Teebaum- oder Rosenöl, die man bestellen kann. Jeder Duft wirkt hier auf ein best. Bakterium oder einen best. Pilz. Das wird mithilfe eines Aromatogramms herausgefunden. Doch viele vertragen die Öle an den empfindlichen Schleimhäuten nicht.

Was es da im Bereich Enddarm gibt, weiß ich allerdings nicht. Wir wohl so ähnlich funktionieren. Wobei ich es immer etwas unhygienisch finde, wenn bei den Zäpfchen, die man in den Enddarm schiebt, die “Brühe” im Laufe der nächsten Stunden wieder etwas rausläuft. Somit verteilen sich die damit herausgelaufenen Darmbakterien leider bis nach vorne zum Scheideneingang 🙁

Bin aber trotzdem auf alle Ideen von euch gespannt!
Dir liebe Grüße, Iras 🙂