#43722
newbury
Teilnehmer

Hallo Xenia!

Danke an Euch alle. Gerstengras hab ich auch schon über viele, viele Monate eingenommen. Auch gegenüber Gerstengras hab ich schon Antikörper gebildet.

Ich habe gestern als weitere Diagnose Mononucleose (Eppstein Baar Virus) von meinem Arzt erhalten. Wundert mich nicht – denn mein Schwachpunkt ist seit Jahren der Darm und den bekommen ich einfach nicht saniert. Ich habe denke ich alles versucht. Gemüse, Gemüse und Kräuter und Mineralien und und und. Das Ergebnis ist, dass ich über die letzten 2 Jahre von 85 kg auf nun 72 kg runtergekommen bin.

Bei Eppstein Baar sagt man, dass man sich gesund ernähren soll. Jeder erzählt irgend eine andere Story. Mehr Eiweiß, weniger KH, mehr gesunde Öle – in der Klinik war es die Trennkost. Ich habe alles basisch ausgelegt und ich bin nun der festen Überzeugung, dass ich den EBV schon sehr lange in mir rumtrage.

Das Problem ist, dass mein eigentliches Problem (die schweren allergischen Reaktionen) Ende April bis September wieder kommen werden – da mein Immunsystem seit Jahren nichts mehr auf die Reihe bekommt.

Wie ich schon geschrieben habe, sind in den letzten Jahren alle Versuche gescheitert endlich auf Dauer gesund zu werden. Candida und Borrelien konnten nicht mehr nachgewiesen werden – kein Wunder die hab ich jetzt 8 Monate mit Sanumprodukten und Nosoden bekämpft. Nun geht es in die Bekämpfung des EBV.

Mein Leben war und ist geprägt von der 1. Minute als ich auf der Welt war, von Krankheiten. Dass ich eigentlich so alt geworden bin, grenzt fast an ein kleines Wunder.

Gruß Newbury

hi Newbury,
Scharkara hat richtig deine situation eingeschätzt: es liegt bestimmt eine überdosierung vor. Mir ging es damals auch furchtbar, als ich eine darmreinigung mit kolloid. mineralien machte. Seitdem habe ich sie nie mehr gemacht.
ich würde dir gerstengrasssaftpulver (green magma) empfehlen. der enthält viele enzyme, aminosäüren und macht basisch. Man sollte ihn einschleichend nehmen. Gegen basentees ist dein körper bestimmt resistent geworden, da du sie dauerhaft nimmst. Probier mal gerstengrass stattdessen.
Und noch was: probier mal selbt gezüchtete sprossen. Sie sind reich an enzymen, vitaminen, pflanzl. eiweiß und ballaststoffen. Die darmfreundlichen bakterien brauchen unlösliche ballaststoffe als nahrung. Nicht nur das darmmilieu, sondern die anzahl der darmfreundlichen bakterien entscheiden, ob die darmflora stimmt. Enzyme und ballaststoffe fehlen dir auch, da du keine lebendige nahrung zu dir nimmst und dich einseitig ernährst.
Liebe grüße