#45422
kundenbetreuung
Verwalter

Hallo,

schöne Passage:
den Körper derart stark zu machen, die Psyche stark machen – mit dem Ziel zu leben, zu ertragen, dass das Leben nicht perfekt ist.

Meine Einstellung, die ich auch nicht immer umsetzen kann.
Es geht nicht darum, alles rein zu machen, sondern, den Dreck zu ertragen – sogar ihn zu akzeptieren – Freude daran zu haben. Wer nur Seelenarbeit macht, um Entspannung von dem „Dreck“ zu erfahren – wir wohl ständig meditieren oder eben trinken müssen. Der „Dreck“ gehört dazu – man nennt es auch leben. Nicht perfekt, nicht gerecht, ohne Sinn….

G.Schmitz