#46122
jacqueline
Teilnehmer

Hallo Regina und Conny und Foren Leser

Hier bin ich wieder….ich möchte gerne noch antworten auf die Lieben Mails von euch. Ich war irgendwie überfordert und deshalb wusste ich gar nicht mehr was sagen!

Irgendwie habe ich noch auf Antwort von Fr. Schmitz gewartet obschon die Fragen die ich gestellte habe ja bereits beantwortet wurden durch euch.

Das merke ich jedoch erst jetzt. Für mich ist es zuweilen recht schwierig nicht die Orientierung zu verlieren. Mit der PTBS (Postraumatische Belastungsstörung) auseinanderhalten zu können was kommt jetzt von was….welches Symptom von was ausgelöst….nicht ganz einfach.

Mich da klar zu spüren…..und zu fragen….nicht einfach. Um Fragen zu können muss ich ja klar formulieren und das fällt mir eben wie gesagt zu weilen nicht so einfach weil die Symptome mir dies erschweren.

Konzentrationsprobleme und ein Gefühl als würde ich in ner Wolke hangen…das mein ich damit.

Ich habe auch erkannt, genau wie du Regina, wie sehr die Psyche mit dem Darm zusammenhängt. Diese Wechselwirkung ist eine enorme Herausforderung. Ich versuche von beiden Seiten her zu arbeiten.

Psyche, mit Meditation, Hypnose und Energiearbeit zu unterstützen und dann vom Körper her …was wir hier über Agenki tun können.

Ich habe ab 15.4. mit der Umstellungsphase begonnen bin nun in der 3. Woche (ich mache 4 Wochen da meine Probleme chronisch sind)
Die ersten 10 Tage 3 x 100 mml Probiotische Mikroorganismen und das Pianto dazu 3 x halber TL langsam gesteigert auf 3 x 1 Tl

Dann am 11. Tag musste ich mit den Probiotischen M. reduzieren, ich hatte immer noch so starke Blähungen und auch gelegentliche Bauchschmerzen, ich habe dann auf 3 x 50 mml Probiotische Mik. Reduziert und das Pianto bei 3 x 3 /4 – 1 TL
Die Blähungen sind dann zurück gegangen und ich fühlte mich besser. Ganz weg sind sie nicht. Und ich muss sehr aufpassen was ich esse. Manchmal vertrage ich z.B. Brokkoli und dann wieder nicht.
Ich mach die strenge Pilzdiät.

Ich habe nun auch den Schwermetalltest bestellt. Heute !
Damit ich da Gewissheit erhalte. Dann kann ich auch gezielt weiter machen. Denn ich habe das Gefühl das mich da was blockiert im Vorwärtskommen und dass könnten die Schwermetalle sein.

Bis die Auswertung da ist werde ich einfach die anti Pilz Kur weitermachen.

Es geht mir momentan nicht sooo gut. Es ist anstrengend und ich habe in den letzten Tagen starke Schmerzen in den Gelenken und den Knochen. (Das Wetter hat jedoch auch umgeschlagen was ich immer zu spüren become)
Die Hautprobleme an den Händen sind immer noch gleich stark und meine Psyche ist stark am routieren. Angstgefühle, Unruhe und eben auch Konzentrationsprobleme und Zittern machen mir das Leben schon schwerer.
Sind ja alles Symptome die auch in der Schwermetallbelstung aufgeführt warden. Also gut möglich das ein Teil meiner PTBS Symptome durch die Schwermetalle verstärkt werden oder ganz davon sind!

Ich werde sehen was mir das Ergebnis zeigen möchte.

Regina hast du auch Schwermetallbelastung gehabt?

Soviel erstmal von mir. Ich wollte mich einfach auch zurück melden bei euch beiden. Und vielleicht kann ja auch der eine oder andere Forum Leser von meinen Zeilen profitieren.

Ich melde mich wieder.

Herzliche Grüsse Jacqueline