#28457
alexis
Teilnehmer

Hallo, Herr Golenhofen

Das mit den Einläufen habe ich in den Griff bekommen. Die Kaffeeeinläufe waren schon echt ein Hammer! Momentan hab ich Einlauf-Pause, denn Ich befinde mich jetzt mitten in der Darmreinigung. Habe jetzt die erste Woche kolloidale Mineralien hinter mir. Nach der 1. Einnahme war mir einen halben Tag lang kotzübel, dannach aber nicht wieder. Schmeckt widerlilch, das Zeugs 😕
Ich vertrage die Mineralien gut und der Stul hat sich richtig gut entwickelt. 2 Tage nach den Einläufen kam gar nichts, aber dann wars ok. Auch Konsistenz und Farbe, Darmpassagezeit ca. 24 h.
Auch habe ich Ihren neuen Artikel über die Pilzdiät gelesen.
Nochmal kurz zur Auffrischung: Habe seit 2 Jahren Durchfall, Fructoseintolleranz diagnostiziert seit ca. 8 Monaten, Eiweiß-Fäulnis und vermutlich auch Pilze. Viel Blähungen.

Ich ernähre mich von viel gekochtem Gemüse mit Leinöl und sehr vielen Nüssen. Reiswaffeln, Kartoffeln, Nudeln, Eintöpfe, Rindfleisch, Fisch, Haferflocken mit Soja/Reismilch, Sojajoghurt (meine Sünde: 2 Cappuccino pro Tag)

Es geht mir damit wirklich sehr gut, und ich merke, wenn ich die Kohlehydrate reduziere, habe ich auch weniger Blähungen. (Ich weiß ja, dass daraus Zucker für die Pilze wird) Ich finde das öl aber so ekelig, dass ich es kaum runter bekomme 😳 und somit brauche ich die Kohlehydrate um satt zu werden.

Besonders schlimm ist es bei der Arbeit. Ich kann mich ja nicht ins Büro setzten und um halb 10 mein Steak mit Gemüse auspacken und essen! Und Obst und Joghurt etc. darf ich ja nicht. Da bieten sich diese Reiswaffeln einfach an. Hat jemand dazu einen Tip, was ich da sonst noch essen könnte? (Ich meine tagsüber auf der Arbeit im Büro mit Kundenkontakt) Ich nehme darum momentan seeehr viele Nüsse zu mir. Zuhause kann man das ja ganz gut einhalten und Mein Mann zieht glücklicherweise voll mit 😆

Bin für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße
Alexis 😉