#29886
dg
Verwalter

Hallo Malia,

Ihre Beschwerden hören sich vertraut an. Ich habe mindestens 1 Patienten im Onat, der mich mit genau diesen Beschwerden aufsucht. Die gute Nachricht ist, dass sich dies schon ändern lässt!

Die Hauptursache ist der Candida-Pilz. Bei der ausgeprägtheit der Beschwerden die Sie haben, müssen Sie mindestens 6 Monate ganz hart gegen di ePilz kämpfen, um das Problem in den Griff zu bekommen. Nach 1-2 Monaten sollten Sie aber shcon den Aufwärtstrend spüren, sonst ist was falsch gelaufen.

Also als 1. eine ganz strenge Pilzdiät wie oben im Forum beschrieben!

Da Sie sehr sehr dünn sind, empfehle ich viel Eiweiß zu essen und auch viel Öl, also wie in der Diät beschrieben mindestens 100ml am Tag.
– Wenn Sie abnehmen ist was falsch, außer in den ersten Tagen 1-2 kg Wasser.

Antipilzmittel bitte nicht einnehmen, da diese die Lage nur verschlimmern würde. Schön ist, dass Sie schon Mineralien zur entsäuerung einnehmen. Ich würde Ihnen auch zu unseren Probiotika raten, um den Körper zu unterstützen. Wenn Sie sehen, dass es aufwärts geht, sollten Sie sich überlegen, ob Sie evtl eine Darmreinigung in der Zeit der Diät einfügen. Sie müssen dies aber nicht gleich machen, sondern können erst einmal gegen die Pilze kämpfen.

Es klingt vielleicht zu einfach, aber die Hauptprobleme werden sicher verschwinden, wenn Sie die Pilze in den Griff kriegen. Wenn Sie fragen haben, einfach stellen., 🙂

Dominik Golenhofen