#29990
till
Teilnehmer

Hallo Laura,

die Blähungen kommen vermutlich durch reichliche Ablagerungen auf den Darmwänden. Diese kommen mit den üblichen Abführmaßnahmen nicht raus (Bittersalz etc).
Vermtl. auch Gärung im Dünndarm. Kenne ich. Überflieg mal mein eigenes Thema ’empfindsamer Darm’ zu Beginn, da siehst Du, dass ich nicht mal mehr wusste, ob und welche Blähungen ich hatte. Einfach ‘hilflos’.

Deine tiefgreifende Darmreinigung und die ‘Ernährungsmaßnamen’ dürften dann mit SICHERHEIT helfen!
Etwa 14 Tage Geduld, bis es richtig wirkt!

Und: Du sollst ja grundsätzlich Eiweiß essen!
An Deiner Stelle würde ich es aber 2 Wochen erstmal deutlich reduzieren (Milchprod., Ei, Nüsse, Fleisch, Fisch, Tofu), um die Fäulnis zu vermindern. Dann hast Du schon mal einen guten Erfolg!
Danach halt keine Kuhmilchprod., Schweinefleisch (sowieso nicht) und Eiweiß nicht am Abend.

Und Eiweiß ist (neben vielen anderen tollen Bestandteilen) z.B. auch reichlich in Luzerne/Alfalfa (Feld).
Die Rinder bekommen beste Nahrung … und wir? 😉
Mit einem guten Entsafter klappt das, ist ziemlich zäh/strohig. Oder halt als Keimling (Bioladen).

Übelkeit:
Durch den Galle-Müll, der im Darm wieder verstoffwechselt wurde!
Daher mache ich nach L-Reinigung nun immer Colon-Hydro-Therapie! Klasse! Gerade zu Beginn (defekte D-Flora) dürfte dies besonders hilfreich sein. Was meinst Du?

Für Aufgeschlossene zum recht schnellen Darmwand-Schutzaufbau auch Eigen-Urin. 3 Wochen.
(-> Forum oder www)

Schönes Wochenende – Till