#30496
dg
Verwalter

Sehr geehrte Olivia,

Iche Problem, auch in diesem Alter, sind mir sehr gut bekannt und es gibt sicher nicht die Patentlösung, aber in der Regel gilgt es mit Geduld doch, die Verdauung hinzubekommen. Sie haben schon fast alles richtig erkannt und deshlab sehe ich eigentlich keine Probleme.

Die Intoleranzen sind die Folge des Pilzes und dies haben Sie vielleicht noch nicht so bedacht, auch die Folge der Übersäuerung. Übersäuerung bedeutet einen Mangel an basischen Verdauungssäften.

Mein Vorschlag für Sie:

1. Kochen Sie alles – nichts rohes.
2. Sie schreiben Milch und Käse – ich würde alle Milchprodukte zu 100% meiden, denn ich glaube, dass Sie eine Allergie Typ iV haben und nicht nur eine Intoleranz auf die Laktose.
3. Lesen Sie unsere Anti-Pilz-Diät und versuchen Sie dies in Ihre persönlich Situation umzusetzen.

Welche Präparate nehmen Sie den jetzt. Ich bin gegen Pilzmedikamente. Aber hier werde ich was zu sagen, wenn Sie alles auflisten.

4. Sie benötigen Probiotica und Enzyme als erste Hilfe.
5. Ich würde Ihnen auch die Darmreinigung vorschlagen, aber hier werden wir dann sehen, ob wir das normale Programm machen können oder ob wir es langsamer und länger machen werden. Bei Ihnen sind die Probleme ja nun wirklich ausgeprägt.

Wenn es uns gelingt, die richtige Ernährung zu finden, sollten die Blähungen sehr schnell fast völlig verschwinden. Der Rest wird dann lange dauern, aber die Blähungen müssen ganz schnell weg, denn Sie vergiften sich so jeden Tag weiter!

6. Messen Sie bitte Ihren Urin – pH Tagesprofile wie schon so oft beschrieben.

7. Einläufe können Sie gleich machen. Ja ein fach selber machen. Im Internet finden Sie hier sicher eine Anleitung, falls nicht genügend hier im Forum Steht.

Nicht aufgeben, Sie schaffen das!!!

Dominik Golenhofen