#30780
dg
Verwalter

Sehr geehrte Regina,

veilen Dank für die Vorschusslorbeeren! Wir werden Ihnen versuchen bei Kräften zu helfen….

Zuerst ist die Diät wichtig! Unsere Antipilzdiät ist eigentlich mehr eine Ernährungsform, als eine Diät. Machen Sie sich auf eine lange strenge Diät gefasst. Ich hoffe Sie essen Fisch und Fleisch, so dass wir dies in kleinen Mengen in die Mahlzeiten einbauen können. 50g pro Mahlzeit sollte gehen. Essen Sie den ersten Monat nichts rohes – es gibt ja kein Feuer – wie so schön schreiben.

Schade, dass die Einläufe nicht gehen, aber das machen wir dann eben später. Versuchen Sie doch jeden 2 Tag eine Basenbad, um dies auszu gleichen.

Sie beginnen somit in der 3. Woche; bleiben Sie bei den 3 x 20 ml Mineralien und nehmen dann nach 2-3 Tagen ruhig die Enzyme dazu. Wenn dies geht, dann können Sie auch zu den Mahlzeiten die Mikroorganismen nehmen; dies empfehle ich Ihnen, weil Sie geschrieben (per e-mail) haben, dass Ihr pH Wert im Stuhlgang zu hoch ist.
Wenn dies alles klappt, dann können wir in die “4. Woche” übergehen. Bitte schön langsam steigern! Ich denke, dass die Reinungen mit Mineralien bei Ihnen nicht nur 7 Wochen dauern wird, sondern, dass wir langsamer und länger vorgehen werden. Aber das regelt sich ohnehin.

Zuerst mal alles klar???

Bitte essen Sie ganz langsam und kauen auch gut! Kochen SIe immer nur so viel, wie Sie wissen, dass gut für Sie ist! Dann können Sie sich nicht überfressen….

Dominik Golenhofen