#66968
dg
Verwalter

Guten Tag,
eigentlich ist schon alles gesagt. Wer entgiften will, sollte am besten wissen, welche Gifte er ausleiten will. Aluminium entgiftet man anders als Quecksilber. Blei wieder anders usw. Deswegen rate ich immer zuerst zu einer guten Schwermetalldiagnostik. Der Tox-Test eine Möglichkeit. Blut und Haaranalysen zeigen meist nicht was im Körper versteckt ist, somit nicht wirklich geeignet.

Um welche Schwermetalle geht es denn bei Ihnen und wie wurden die Diagnostiziert?

Entsprechend der Belastung wählt man dann die antagonistischen Mineralien und Aminosäuren, um die Basis zur Entgiftung zu legen. Dann kann man im weiteren Pektine, Alfaliponsäure oder Chelate dazunehmen, wenn man die Basis richtig gelegt hat. Algen, Zeolith und weiter Bindemittel können auch noch kombiniert werden. Aus diesem Grunde gibt es viele Möglichkeiten und man muss eben “nur” die richtige Mischung für den individuellen Menschen finden. Dann kann jeder entgiften, der eine schneller das andere langsamer…

Dominik Golenhofen