#68332
dg
Verwalter

Hallo,
normales Basenpulver sind Mineralien die organisch oder anorganisch gebunden sind. Bei guten Verbindungen wird evtl. 30 % ins Blutresorbiert. Dann über die Leber “verstoffwechselt” und gelangt dann in die Blutbahn. Dann müssen die Mineralien in den Kapillaren aus der Blutbahn in den Zwischenzellraum gelangen und dann kommt der schwierigste Schritt, nämlich die Aufnahme in die Zelle. Hier gibt es dann Ionenkanäle, die die Aufnahme regeln.

Wenn man sich das so ansieht, ist klar, warum kaum etwas in der Zelle ankommt. Aus diesem Grunde spricht man immer davon, dass Basenpulver im wesentlichen intrazellulär nicht wirkt.

Nimmt man kolloidale Mineralien, so können diese viel leichter aufgenommen werden. Denn kolloidale Stoffe können durch Zellmembranen diffundieren. So gelangen sie unmittelbar in den Körper bzw. in die Zellen.

Natürlich wirken die kolloidalen Stoffe nicht nur intrazellulär sondern auch extrazellulär, ber die Besonderheit ist halt die gute Wirkung intrazellulär.

Gruss, Dominik Golenhofen