#69210
dg
Verwalter

Guten Tag,

ich kann Sie schon verstehen. Sie sind verzweifelt und Sie suchen verständlicherweise nach der Ursache und der Lösung.
Ich kann Ihnen nur aus meiner Erfahrung sagen, dass elektrosensible Menschen sehr toxisch belastet sind. Das sehe ich als Hauptursache. Schimmelpilze, Darmpilze, Schwermetalle, evtl. noch Toxine von Viren oder anderen Infektionen. Pestizide, Antibiotika, Weichmacher, Mikroplastik, DDT,…die Liste ist unendlich.
Ich habe mit BEMER nur gute Erfahrungen gemacht. Es gab auch schon mal deutliche Erstverschlechterungen, aber das hat sich dann immer zum Guten gewandelt. Ich muss hier die Hersteller in Schutz nehmen. Wenn es bei Ihnen zu einer Verschlechterung kam, so ist das für mich die Anregung der Zirkulation. Das werden Sie nicht hören wollen, sehe ich aber so.
Ich weiß leider auch aus Erfahrung, dass Sie so blockiert in der Regulation sind, dass Sie kaum ausleiten können und alles was Sie versuchen macht es noch schlimmer. Hier kann man verrückt werden. Aus diesem Grunde ist es wichtig beim Ausleiten auf das Ausscheiden zu achten. Viel viel und noch mehr ausscheiden und nicht mobilisieren. Kein DMSA. Keine Chelatoren.
Einläufe sind super! Davon nehmen Sie nicht ab. niemals. Sie sollen normal gesund weiter essen, wobei Sie ja vermutlich kaum noch was vertragen.
Viele Einläufe!
Dann binden und nochmals binden. Hier geht Zeolith oder Heilerde oder ähnliches.
Und für die Grundstoffe für die Regulation des Körpers achten. Aktive Vitamine der B-Gruppe. Vitamin D 10-20.000 Einheiten pro Tag. UNBEDINGT Magnesium, deshalb die Idee des Pianto. Cink, Selen und Glutathion.
Und natürlich trinken.
Das ist die basis für 3-6 Monate und dann sollten Sie langsam merken dass es aufwärts geht. Es wird schlechte Tage geben, wo Sie aufgeben wollen und dann wird es wieder besser Tage geben. Der Trend muss über die Monate stimmen.
Ich hoffe, Sie haben keine toten Zähne im Mund, leben ohne Schimmel in der Wohnung usw…

Das sind meine Erfahrungen. Ob Sie bei Ihnen helfen? Das kann ich Ihnen leider auch nicht sicher sagen. Es ist so der Durchschnitt dessen, was ich so als hilfreich und machbar erlebe. Suchen Sie sich einen guten Therapeuten vor Ort…(auch das ist wieder so leicht geschrieben und so schwer in der Praxis)

Gruß
Dominik Golenhofen