#70129
dg
Verwalter

Guten Tag,

das ist natürlich übers Internet schwer zu sagen. Da sollten Sie schon einen kompetenten Therapeuten vor Ort aufsuchen.
Ich gebe bei Hirntumoren gerne afrikanischen Weihrauch, wegen der Schwellung.
Eine basische Ernährung und viel Gemüse. Deshalb kann man hier täglich 2-3 TL Pianto als Gemüsekonzentrat als Ergänzung nehmen.
Wenn der Darm nicht in Ordnung ist, dann kann man mit Probiotika nichts falsch machen. Auch während einer Chemo oder einer Bestrahlung. Ein guter Darm ist ja immer gut. Aber die Ernährung steht generell beim Darm an erster Stelle. Kein Zucker und möglichst wenig Kohlenhydrate. Viel gutes Fett, besonders Omega 3, weil wir im Gehrin besonders viel Omega 3 Fettsäuren haben.

alles Gute

Dominik Golenhofen