#33924
gandalf
Teilnehmer

sehr geehrter herr golenhofen

erstmals nochmals vielen herzlichen dank für ihre hilfe und die sehr motivierenden antworten.
und viel glück und gesundheit im neuen jahr!!!

ich habe jetzt mit der anti-pilz-kur und -diät begonnen (PM und pianto).
die darmreinigung kann ich noch nicht machen, da ich die KM noch nicht habe (muss warten bis sie mir verwandte aus DE im februar mitbringen, und auch die enzyme und die probiotika, denn in die schweiz schicken kommt zu teuer!)

fragen:

1) seit ich begonnen habe, habe ich fast jede nacht gegen morgen vor dem aufstehen nieren- und kreuzschmerzen (zusätzlich zu den nacken- schulter- und armschmerzen). das hatte ich früher auch ab und zu, v.a. vor der periode. die schmerzen klingen ab, nachdem ich aufgestanden bin, etwas getrunken habe und auf toilette gewesen bin.
–> ist das ein positives zeichen, also ein zeichen dass mein körper entgiftet???

2) eine etwas provokative frage: sie empfehlen ja, in der pilz-diät jeglichen zucker zu meiden. zugleich soll man darmflor pro nehmen. nun lese ich dort:
“Zutaten:
Probiotische Bakterienkulturen, Inulin (FOS), Calciumcarbonat, Ascorbinsäure (Vitamin C), pflanzliche Cellulosekapsel, Trennmittel: Magnesiumstearat, Füllstoff: Maltodextrin

Darmflor Pro enthält keine Hefe, Gluten, Lactose (Milchzucker), Konservierungs- oder Zuckerstoffe.”

–> ist denn maltodextrin kein zucker??? meines wissens schon!
oder ist die mege zu gering, um ins gewicht zu fallen?
darf ich dann auch andere produkte, die maltodextrin enthalten, essen? auch in wurstwaren ist es manchmal enthalten. ich habe ALL diese produkte seit 3 jahren gemieden!

4) ein wenig sorgen macht mir, WAS geschieht wenn ich irgendwo zum essen eingeladen bin und es irgendwo versteckt zucker drin hat (z.b. in der salatsauce)? die meisten leute wissen ja schon, dass ich sehr komisch bin was die ernährung betrifft, aber ich kann doch nicht bei JEDEM produkt hundertmal fragen. ich hoffe nicht, dass die ganze diät vergeblich ist oder mich wieder total an den anfang zurückwirft, wenn ich einmal aus versehen etwas zucker “erwische”?

5) sie sprechen die schimmelpilzproblematik an: von 2006-2008 lebten wir in einem extrem befallenen haus. im jetzigen haus hat es nur ganz wenig in der waschküche. ist das sehr schlimm? muss ich deswegen noch was spezielles beachten? gifte von damals aulseiten (meine beschwerden hatte ich schon vorher)? die wenigen pilze in waschküche bekämpfen?

6) ist es ok wenn ich abends noch spirulina nehme – ich habe das gefühl, dass ich sonst, nur mit gemüse, zuwenig eiweiss kriege. könnte ich auch einen zuckerfreien eiwessdrink nehmen?

mfg,
gandalf

nachtrag vom 10.1.10:

– die nierenschmerzen sind immer wieder da nachts

– 2 x (vor ca. 6 tagen und vor ca. 4 tagen) hatte ich morgens keine nackenverspannungen – zufall oder ein kleiner erfolg?

– wahnsinnig enttäuscht bin ich von der 1. leberreinigung, die ich von gestern auf heute durchführte. ich habe überhaupt keine steine ausgeschieden, auch keine spreu! zu sehen waren nur ganz wenige erbsengrosse knallgrüne klümpchen, diese waren aber ganz weich!?!? angesichts dieses misserfolges frage ich mich, ob ich mir diese “tortur” (so viel hungern und das grässliche bittersalz) nochmals antun soll. ich werde wohl zuerst mal die parasitenkur nach hulda clark durchführen. mit der anti-pilz-diät mache ich weiter.

– per zufall habe ich in den letzten tagen noch ein buch in die hände bekommen, welches darauf hinweist, dass meine schmerzen wohl auch mit einem burnout zu tun haben, welches ich schon seit 4 jahren habe! lieber herr golenhofen, haben sie mir dazu auch einen rat?

danke und mfg,
gandalf