Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Borax und Magnesiumchloridbäder – Erfahrungen #67023
    pistenreiter
    Teilnehmer

    Hallo,

    in dem Zusammenhang frage ich mich, ob man Natron und Magnesiumchlorid auch in ein und demselben Bad kombinieren kann? Wie hoch wären Natron und MgCl jeweils zu dosieren (pro Liter bzw. pro 50 Liter beim Vollbad)? Würde man bei Fußbädern evtl. eine höhere Konzentration wählen als bei Vollbädern? Bin auf Tipps gespannt.

    VG Pistenreiter

    als Antwort auf: Appetit nach Leberreinigung #37784
    pistenreiter
    Teilnehmer

    Hallo,

    danke für die Tipps!

    Das KH-arme Brot dient eher als Ersatz für normales Brot, da Putenwurst oder Käse mit Tomate oder Gurke ohne Unterlage etwas dürftig sind. Hat wohl auch eine psychologische Komponente. Esse 2-3 Scheiben jeden 2. Abend, ansonsten versuche ich, mich mit Gemüse, Milchprodukten und etwas Fleisch sowie viel Nüssen (Ersatz für KH-Produkte wie Brot/Kekse/Frühstückscerealien) zu ernähren.

    Habe jetzt fast 2 Wochen der Pilzdiät rum und fühle mich schwach wie noch nie! Mache jetzt auch etwas weniger Sport (2-3 mal die Woche), bin dabei aber vom ersten Laufschritt/Pedaltritt/Schwimmzug an völlig matt. Es fühlt sich an als ob mir jemand den Stecker aus der Steckdose gezogen hätte nd ich keine Energie mehr habe. Beine, Arme fühlen sich nicht schwer, sondern geradezu leer an.

    Im Kopf bin ich müde, könnte 10 Stunden schlafen und habe bei der Arbeit enorme Konzentrationsprobleme, muss gucken, dass ich wach bleibe. Gerade diese Symptome (müde,matt,unkonzentriert) sind ja auch meine eigentlichen Probleme, daher fällt es mir schwer, die Diät weiterhin durchzuziehen, obwohl ich mir vorstellen kann, dass dies eine Reaktion auf die Umstellungsphase ist. Dazu kommt, dass aufgrund dieser körperlichen und geistigen Kraftlosigkeit meine Depressionen wieder akut sind. Der Zusammenhang ist mir zwar bewusst, doch fällt es schwer, die Depression den ganzen Tag durchdieses Bewusstsein zu entschärfen, zumal die Umwelt mich auch nicht gerade als “fit” wahrnimmt.

    Werden Kolloidale Mineralien und Grüne
    Papaya ab der 3. Woche (nächtste Woche) erfahrungsgemäß die Symtome weiterhin verschlimmern oder besteht Aussicht auf eine Besserung? Bei allem guten Willen, etwas für die Gesundheit zu tun, ist diese Erschöpfung und Müdigkeit auf Dauer für mich schlimmer als der Verzicht auf liebgewonnene Speisen und Alkohol und nicht mit der Arbeit (Büro) vereinbar.

    Gibt es andere Maßnahmen oder Präparate, die mir gegen die aktuellen Symptome helfen können?

    Vielen Dank vorab für Tipps

    als Antwort auf: pH-Werte – Auswertung der Übersäuerung #37696
    pistenreiter
    Teilnehmer

    Danke für die Antwort. Verstehe ich es richtig, dass Sie die Pilzkur NACH der Darmreinigugn empfehlen, oder sollte ich sie etwas zeitversetzt parallel durchführen?

    als Antwort auf: pH-Werte – Auswertung der Übersäuerung #37684
    pistenreiter
    Teilnehmer

    Hallo!

    Vorweg: ich finde es toll, dass hier die Möglichkeit einer individuellen Auswertung angeboten wird.

    Hatte ja schon anderweitig meine gesundheitlichen Probleme beschrieben, daher nur kurz: Müdigkeit/Mattigkeit (viel Sport, körperlich topfit, aber im Kopf nie 100% da, “kopfmüde”, Konzentrationsschwächen); z.T. Depressionen; Nase immer leicht verstopft/immer leicht verschnupft, 3x im Jahr Bronchitis; Blähungen+Hunger auf Süßes.

    Anbei eine grafische Darstellung meiner Werte.

    http://www.fotos-hochladen.net/view/unbenanntfjr8q62tve.jpg

    http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/unbenanntfjr8q62tve_thumb.jpg

    Plane, die Anti-Pilz-Diät in jedem Fall zu machen, bin mir aber nicht sicher, ob ich zuerst die Anti-Candida-Pilz-Kur, die Darmreinigung oder eine Kombination aus beidem machen sollte. Was ist zu empfehlen?

    Danke vorab.

    als Antwort auf: Appetit nach Leberreinigung #37680
    pistenreiter
    Teilnehmer

    Hallo!

    Danke für die Tipps! Habe zur Anti-Pilz-Diät noch ein paar Fragen:

    Kann man kohlehydratarmes Brot wie dieses (http://www.adamsbrot.de/S_infos.html) in größerer Menge essen als normales?

    Ist Stevia als Zuckerersatz empfehlenswert (sollte zumindest nicht schädlich sein)

    Welche Sorten bezeichnen Sie als süßes Obst?

    Ist tatsächlich auf sämtliche Obstsäfte zu verzichten? Wie sieht es mit Apfelsaft (naturtrüb) und Grapefruitsaft aus?

    Danke für Ihre Tipps vorab

    als Antwort auf: Indikation Anti-Candida-Pilz-Kur #37620
    pistenreiter
    Teilnehmer

    Hallo!

    Besten Dank für die Einschätzung. Wie würden Sie an meiner Stelle vorgehen? Sollte ich zuerst eine ph-Messung durchführen? Meine Hauptprobleme sind (in Reihenfolge der gefühlten Beeinträchtigung; das erste am Schlimmsten):

    Müdigkeit/Mattigkeit, Konzentrationsschwäche (aber: körperlich topfit; fühlt sich an, als verliefe eine Grenze zwischen Kopf und restlichem Körper)

    Depressionen (nicht stark schwankend, aber immer latent bis leicht ausgeprägt, oft gedrückte Stimmung)

    Häufig verkrampfter Rücken/Nacken, öfters Blockaden BWS (wird gelegentlich von Physiotherapeut mobilisiert, wenn Facettengelenke “klemmen”)

    Blähungen (z.T schelchtrichend, z.T. ohne Geruch, un abhängig von Einnahmezeiten von Mahlzeiten)

    Knirschen nachts (Schiene zumindest zum Zahnschutz vorhanden)

    Danke für ein Feedback.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)