• Dieses Thema hat 6 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 16 Jahre, 3 Monate von Anonym.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #23875
    annette
    Teilnehmer

    Für alle Interessierten,

    Benötigt werden: 0,2l Olivenöl (bei Unverträglichkeit auch Sonnenblumenöl) und 0,2 l frisch gepresster Zitonensaft

    Am Tag der Reinigung:
    Morgens: Klistier, am besten mit Eigenurin, zur Darmentleerung
    Frühstück und Mittagessen: nur Obst und Gemüse
    Nach dem Mittagessen: Leber bis ca. 18/19 Uhr mit Wärmeflasche wärmen

    Zwischen 19 und 20 Uhr: Olivenöl und Zitronensaft getrennt voneinander auf 30-35°C erwärmen. Nacheinander je 2 Schluck Olivenöl, dann 2 Schluck Zitronensaft. Dann 15-20 min. Pause. Ist bis dahin keine Übelkeit aufgetreten, erneut je 2 Schluck Olivenöl, dann 2 Schluck Zitronensaft. Dann wieder 15-20 min Pause, usw.. So lange fortfahren, bis Olivenöl und Zitronensaft verbraucht sind.

    Anschließend entspannen, wenn sie möchten mit Wärmeflasche auf der Leber, ist aber nicht unbedingt erforderlich.
    Sollten sie nach dieser Prozedur in der Nacht und in den frühen Morgenstunden Durchfall bekommen, ist das gut. Wenn bis morgens allerdings kein Stuhlgang aufgetreten ist, erneut ein (ggf. auch mehrere) Klistier(e) anwenden, bis Stuhlgang eintritt.

    Diese Art von Leberreinigung soll noch effektiver sein.
    Viel Erfolg
    Annette

    #27727
    dg
    Verwalter

    Vielen Dank für genaue Anleitung!

    Falls ein Forumsteilnehmer diese Reinigung durchführt, bitte ich um Berichte. Danke!

    Mit freundlichen Grüßen

    Dominik Golenhofen

    #28948
    flo74
    Teilnehmer

    hallo annette, hast du die anleitung aus einem buch ? muß ich mich ab 19.00 uhr ,bzw. wenn ich beide flüßigkeiten erwärmt habe, auf den rücken legen ?

    grüße

    #28950
    Anonym
    Inaktiv

    Warum denn ein Einlauf mit Eigenurin?

    Die Anleitung mit der Reinigung klingt gut; ich werde es demnächst einmal ausprobieren. Nur, die Leber mit einer Wärmflasche stundenlang warm halten, das dürfte etwas schwierig sein, da man sich ja noch bewegen möchte. Aus dem Haus gehen kann ich damit wohl nicht….

    Wo hast Du das her, Annette?

    #28969
    dg
    Verwalter

    Dies ist die Anleitung nach Malahov, einem Russen, der viele Reinigungen vorschlägt. Leider gibt es meines Wissen kein Buch in deutsch. Mit hat eine Patientin diese Anleitung aus dem polnischen übersetzt gehabt.

    Dominik Golenhofen

    #28971
    annette
    Teilnehmer

    Hallo Mohana, hallo flo,

    diese Anleitung bekam ich von dem russischen Heiler Herrn Awerbuch, die Leber mit einer Bettflasche zu wärmen ist dafür da um die kpl. Leber/Gallengänge zu entspannen und zu erweitern. Deshalb braucht man dann auch kein Bittersalz zu nehmen.
    Die Leberreinigung nach der russ. Volksmedizin funktioniert genauso unproblematisch wie die nach Clark, ich habe nun schon beide ausprobiert.

    @flo
    ich habe mich immer gleich nach dem Schlucken des Ölgemisches auf die Couch gelegt, es soll aber nicht unbedingt erforderlich sein, erst wenn man alles eingenommen hat. Ich persönlich nutzte das Hinlegen aber um mich ganz auf meine Leberreinigung zu konzentrieren. Ich legte meine Hände auf die Leber und stellte es mir in Bildern vor wie der ganze Dreck durchrutschte.

    So hat wohl jeder seine eigene Methode 😀
    Viele Grüße und Erfolg
    Annette

    #29126
    Anonym
    Inaktiv

    Letztes Wochenende habe ich oben beschriebene Leberreinigung durchgeführt.

    Aus Zeitgründen konnte ich die Leber erst ab 17:00 Uhr mit der Wärmflasche wärmen. Habe die Zeit über auf der Couch verbracht und gelesen. Um 19:00 Uhr dann Öl und Zitronensaft kurz angewärmt und auf der Couch sitzend alle Viertelstunde wie beschrieben jeweils zwei Schlucke genommen.
    War sehr angenehm, ohne das Bittersalz ….

    Nach den letzten Schlucken nach 20:00 Uhr ist mir jedoch grottenschlecht geworden. Heidenei, ich habe kaum mehr den Weg ins Bett geschafft. Bei jeder Bewegung war mir sterbensübel. So etwas ist mir bei der Leberreinigung von Dr. Clark nie passiert, da habe ich mich die ganze Zeit über wohl gefühlt.

    Bin im Bett dann gut eingeschlafen und um 24:45 Uhr war ich wieder wach – noch immer oder schon wieder sterbensübel. Glücklicherweise hatte ich den Eimer neben dem Bett postiert. Erbrechen von viel grüner Galle. Danach bis morgens durchgeschlafen. Beim Aufwachen um 6:00 Uhr Kopfschmerzen, Durchfall und erneutes Erbrechen.
    Mein Gesundheitszustand hat sich nur langsam gebessert. Erst gegen Mittag konnte ich überhaupt wieder etwas trinken, ohne mit Brechreiz zu kämpfen.

    Die Einläufe haben gegen Abend jedoch den erwünschten Erfolg zu Tage gebracht; auch mit dieser Methode wird die Leber gründlich geleert und gereinigt.

    Dennoch habe ich mich trotz Bittersalz mit der Kur von Dr. Clark wohler gefühlt……

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

-Anzeige-

Me!Minerals plus - Kolloidale Mineralien, Pianto Classic, Capilarex Ballaststoffe & Bärlauch Würze extra stark - Agenki
Me!Minerals plus - Kolloidale Mineralien, Pianto Classic, Capilarex Ballaststoffe & Bärlauch Würze extra stark - Agenki

Weitere Informationen zum Thema

LogIn / Account

Suche im Forum