Selen

  • Selen ist ein essentielles (lebenswichtiges) Spurenelement
  • ist ein sehr wichtiges Antioxidanz als Schutz vor “Freien Radikalen”, insbesondere in Verbindung mit Vitamin E
  • ist Bestandteil des Enzyms Gluthationperoxidase (Zellschutz
  • kann wesentlich zur Verringerung der Nebenwirkungen von Chemotherapeutika beitragen

Hinweise::

    • ein niedriger Selenspiegel im Blut ist ein Hinweis auf erhöhtes Risiko, an Krebs zu erkranken
    • bei Personen mit koronarer Herzerkrankung, Herzinfarkt, Krebs, Leberzirrhose wurde immer wieder ein niedriger Selengehalt im Blut festgestelltb
    • Statistiken zufolge ist bei Herz-/Kreislaufpatienten mit einen niedrigem Selengehalt die Sterblichkeitsrate entsprechend höher
    • schwerer Selenmangel kann bei Menschen zu krankhafter Vergrößerung des Herzens, sowie zu schweren Gelenkserkrankungen führen (Keshan-Krankheit)

 

  • mit zunehmendem Alter erscheinen Selengaben zur Unterstützung des Immunsystems besonders wichtig, weil der Selenspiegel in der Regel fortlaufend abnimmt
  • Forschungsberichten zufolge kann Selen in Verbindung mit anderen Mikronährstoffen bei Aids den Krankheitsfortschritt wesentlich verlangsamen, wirkt als Gegenmittel bei chronischen Schwermetallbelastungen wie Quecksilber, Blei, Cadmium

 

Risikogruppen:

Selen hat so eine umfassende Schutzwirkung, dass alle Menschen auf einen entsprechend hohen Selenspiegel achten sollten.

Menschen mit

  • geschwächtem Immunsystem
  • Diabetes mellitus
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Leberkranke
  • Menschen mit Darmerkrankungen
  • bei Augenerkrankungen u.a.m

Nahrungsquellen:

Zwiebeln, Knoblauch, Naturreis, Vollgetreide, Gemüse, insbesondere Brokkoli, Fisch

Empfehlenswerte Tagesdosierung als Nahrungsergänzung:

  • Gesunde Erwachsene: 20 – 100 mcg
  • Patienten und Risikogruppen langsame Steigerung bis zu 400 mcg (immer unter Anleitung eines Therapeuten).

Bei individuellen Fragen und Problemen bei der Durchführung der einzelnen Punkte sprechen Sie bitte mit Ihrem Therapeuten oder nutzen Sie das Forum. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.

Dipl.Ing. Dipl.hol.ener.med. Dominik Golenhofen