Dieses Thema enthält 7 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Dominik Golenhofen dg vor 14 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #23680
    gurkenmus
    gurkenmus
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich bin 23, weiblich, ernähre mich hauptsächlich vegetarisch, auch aus dem Grund, weil ich durch die Ernährungsumstellung gehofft habe, mein Problem zu beseitigen.

    Ich bekomme im Gesicht sehr häufig Pickel, die dann rötlich werden und nicht mehr abheilen. Diese rote Flecken stören mich sehr. Ich weiss gar nicht, wie ich mir helfen soll.
    Ich habe schon etliche Cremes, wie z.B. Bepanthen, Zinksalbe, oder auch Teebaumöl etc. ausprobiert. Nichts half.
    Ich sehe aus, als ob ich Masern hätte.

    Können Sie mir bitte einen Rat geben, dass meine Gesichtshaut “normal” aussieht und nicht von roten Punkten übersät ist ?

    Ich wäre sehr dankbar.

    Freundliche Grüße
    gurkenmus

    #27043
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Die Idee war sicher gut! Ich würde aber auch noch alle Milchprodukte für eine Zeit streichen!! wenigstens 4 Wochen;

    Wie geht es ihren Weisheitszähnen? Mit 23 evtl auch ein Thema. Ich würde einen ganzheitlichen Zahnarzt siehe unter “links” besuchen und mir dies genau austesten lassen!
    Die haben einen großen BEzug zum Hormonsystem. Wie sieht es mit Periode bzw. Pille aus?

    Gruß

    Dominik Golenhofen

    #27044
    gurkenmus
    gurkenmus
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich trinke schon lange keine Milch mehr. Nur Käse esse ich gerne. Kann es auch daran liegen ? Ich ernähre mich eigentlich vollwertig. D.h. viel Obst, Gemüse, Vollkornbrot, Vollkornnudeln, gedünstete Kartoffeln, Pistazien.

    Ich weiss nicht, ob ich Weisheitszähne habe. Ich habe jedenfalls keine Zahnschmerzen. Doch im hinteren Mundbereich wächst mir ein Zahn schon seit Ewigkeiten.

    Meine Periode ist regelmäßig und eine “Pille” nehme ich nicht ein.
    Ich habe allerdings einen starken Haarwuchs, was mich auch sehr belastet und ich es nicht ausschließe, dass die Pickel/Hautrötungen durch zu viele männliche Hormone verursacht werden (?).

    Viele Grüße
    gurkenmus

    #27045
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Mit der Milch meinte ich selbstverständlich alle Milchprodukte und alle Produkte die Milch auch nur in Spuren enthalten. Also: Milch, Käse, Kefir, Joghurt, Kekse, diverse Fertigprodukte, usw.

    Mit dem Zahnarzt, kann ich nur eine Untersuchung empfehlen. Er muss aber ganzheitlich arbeiten, sonst ist die Mühe umsonst!!!

    Insgesammt kommen Pickel nicht von zu viel mänlichen Hormonen aber es ist schon ein Hinweis, das hier evtl. nicht stimmt. Haben sie auch eine sogennante Landkartenzung? Leichter Weißerbelag mit scharf abgegrenzten Bereichen die keinen Belag haben. Dies zeigt sich oft mit der Hormonstörung und dem Haarwuchs.

    Dominik Golenhofen

    #27046
    gurkenmus
    gurkenmus
    Teilnehmer

    Hallo,

    Milchsachen esse ich seit ein paar Monaten nicht mehr. Außer Käse. Aber meist geschmolzen. Vielleicht sollte ich auch davon abkommen.

    Also ich habe eine weiße Zunge.

    Ende Mai habe ich einen Termin beim Hautarzt.
    Als ob das Übel nicht schon genug wäre, habe ich auch noch viele schwarze Pigmentflecken im Gesicht. Vielleicht kann man die weglasern ?

    Grüße

    #27047
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Ein weißer Zungenbelag ist gewöhnlich bei einer Pilzbelastung im Darm anzutreffen. Sie sollten also allen Zuckermeiden (was sieh ohne hin tun, denke ich) und eine Darmsanierung machen. Unsere Darmreinigung mit dem anschließenden Aufbau kann ich hier nur empfehlen. Falls Ihnen dies zu aufwendig ist, nehmen Sie wenigstens Probiotische Mikroorganismen ein. DIe sind sehr günstig und helfen dem Darm sehr viel.

    Gruß

    Dominik Golenhofen

    #27049
    gurkenmus
    gurkenmus
    Teilnehmer

    Hallo,

    die probiotischen Mikroorganismen würden mich interessieren.
    Wie verhält es sich mit der Einnahmezeit ?
    Muss ich sie lebenslang einnehmen oder kann ich damit aufhören, wenn sich eine Besserung zeigen sollte ?
    Ist eine Pilzbelastung im Darm vorübergehend oder etwas lang andauerndes ?

    Tut mir leid für die vielen Fragen …

    Grüße

    #27050
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Die Mikroorganismen sollte man solange einnehmen bis sich ein richtiges Milieu eingestellt hat. Dann sind sie nicht mehr erforderlich. Manche nehmen sie dananch kurweise zur Vorbeugung ein usw.

    Ein Pilzbelastung kann etwas sehr hartnäckiges sein, kann aber auch relativ schnell verschwinden. In 3 Monaten bei totaler Zuckerkarenz und der Substitution mit Probiotika kann man es aber gur schaffen.

    Jeder ist ein Individuum!

    Gruß Dominik Golenhofen

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.