#38200
isa
Teilnehmer

Hallo Xenia,
ich esse seit fast 20 Jahren kein Fleisch mehr. Und wenn ich, wie in den letzten Monaten, hin und wieder eines aus Gusto gegessen habe, hat es mir gar nicht mehr geschmeckt, bzw. graust es mir direkt. Leider habe ich mich seit über 40 Jahren ganz ganz schlecht ernährt. Hauptsächlich Süßigkeiten, Mehspeisen, Nudeln und Brot, und ganz selten Obst und Gemüse. Ich bin auch als Kind, also 20 Jahre davor hauptsächlich mit Nudeln, Knödeln, Reis und Brot aufgewachsen. Deshalb geht es mir, wenn ich mich mit Gemüse ernähre gar nicht gut und habe Entzugserscheinungen wie ein Rauschgiftsüchtiger, dem der Stoff fehlt.
Erst seit über einem halben Jahr ernähre ich mich mit Rohkost, und ich bin ganz überrascht, dass ich die so gut vertrage. Nur das Naschen und die Mehlspeisen konnte ich bis vor 11 Tagen nicht lassen. Gott sei Dank ist der Heißhunger auf Süßes durch die Mikroorganismen und das Pianto verschwunden. Aber ich schaffe es noch nicht ohne Brot und Nudeln, da sonst der Hunger zu groß ist. Irgendwann wird mir es sicher gelingen, denn heute hat mir in der Früh das Toastbrot überhaupt nicht geschmeckt und auch das Baguette am Abend auch nicht. das ist doch ein gutes Zeichen.

Liebe Grüße
Isa