#44750
kundenbetreuung
Verwalter

Hallo paul72,

man müsste die Ursache für den Eisenmangel kennen. Darm, Leber, Schilddrüse, Übersäuerung… dann kann man gezielt handeln.

Es kann sein, dass das Eisen eine Entgiftung in Gang gesetzt hat. Ihre Frau kann Ihre pH-Werte nach unserer Anleitung messen, über 3 Tage. PH-Wertmessung

Vielleicht liegt eine Ausscheidungsblockade vor. Oder die Schilddrüsenwerte sollten kontrolliert werden. Die können sich ähnlich auswirken.

Was Sie jetzt schon tun kann: morgens und abends einen Einlauf machen und sehr viel Wasser trinken. Und auf die Ernährung achten. Nur essen, was Sie auch gut verdaut. Viel gekochtes Gemüse und auch ausreichend gute Öle, zum binden der fettlöslichen Gifte. Gerne mal ein Stück fettes Fleisch mit Kräuterpesto und Knoblauch.

Meist dauert es ein paar Wochen bis man weiß was im Körper so vor sich geht. Evtl. macht es hier mehr Sinn, Ihrer Frau die Ängste zu nehmen, damit Sie die restlichen Wochen nur unbeschwert vollbringen kann.

Oder Sie gehen zu einer Heilpraktikerin, die mit Bioresonanz die Grundstimmung ein wenig heben kann, also energetisch unterstützen kann.

Was glauben Sie macht mehr Sinn?

Melden Sie sich, wenn Sie noch Ansätze wünschen oder konkret was tun wollen.

G.Schmitz