#29052
dg
Verwalter

Hallo!

Wie soll ich anfangen???

Ehrlich habe ich so Hohe DMPS werte noch nicht in der Kombination genommen. Quecksilber sollte unert 5 sein, Kupfer unter 180 usw…
Sie sind extrem belastet. Ist dies schlimm? NEIN!!! Dies ist doch toll, denn nun wissen Sie warum Sie krank sind. Ich bin immer glücklich, wenn ich die Ursache finde. Viel schlimmer ist es, wenn immer alles OK ist, man sich aber nicht so fühlt! Deshlab konzentrieren wir uns auf das Positive – ide Entgiftung:

1. Beginnen Sie mit der Einnahme von Selen und Zink. Selen 300mcg und Zink 50 mg am Tag.
2. Außerdem rate ich zu 5 g (entfernt).
3. Zahn raus, aber ohne Antibiotika, wenn die Wuinde offen bleibt. Wenn zugenäht werden sollte, dann geht dies evtl. nicht. Die Wunde kann ohne Antibiotika noch einige Wochen/Tage nach eitern und sich so säubern. Ob Sie dies durchhalten weis ich nicht. Hier wäre eine Therapeut zur Unterstützung mehr als sinnvoll. Fall Sie Antibiotika nehmen, ist dies zwar ein Schritt zurück, aber auch dies lässte sich dann lösen!
4. Beginnen Sie dann mit der Entäuerung. Zuerst einfach Citrate nehmen.
5. Unterstützen Sie Ihren Darm mit Mikroorganismen
6. Essen Sie viel Gemüse bzw. ergänzen die Nahrung mit Gemüsekonzentraten wie Pianto.
7. Trinken Sie gutes Wasser – viel!
8. Warten Sie mit dem Wechseln der Plomben 2 Monate. Dann aber raus damit. Bisdahin wollen wir versuchen einwenig die Mineralien aufzubauen, so dass Sie dass entfernen besser vertragen
9. Die richtige Darmsanierung erfolgt nach dem Entfernen der Plomben. Evtl. auch dann noch mehr DMPS. Jetzt auf keinen Fall, denn Sie haben ja ohnehin keine Mineralien.

Wäre dies alles möglich??? Fragen?

Grüße

Dominik Golenhofen