#31126
pavla
Teilnehmer

Hallo liebe Freunde

Am Mittwoch 7.1.09 war ich zum Termin ins Spital für die Röntgenaufnahmen mit dem Computertomographen eingeladen. Die haben mir einen Schlauch in den Arm gebohrt und einen Darmeinlauf durchgeführt bevor ich in diese Maschine reingeschoben wurde. Heute hat mir die Ärztin angerufen (9.1.09) also es ist so, das ich einen grossen Tumor von 12 cm breit auf 16 cm lang habe, also fast 20 cm. Der Tumor befinde sich nur in der Gebärmutter, aber es hat noch ein bisschen Platz es drückt vielleicht noch auf die Harnblase, aber sonst gibt es nur eine OP für mich und es wird ein Bauchschnitt geben um den Bauchnabel längs. Aber ist es wirklich schnell gewachsen ? am 3. April 2008 war es bei einer anderen Gynäcologin 11/14 und zwar Myom myomatosus.d.h. doch viele Tumore. Aber diese Arztin sagte mir wenn ich bereit bin soll ich einfach bescheid sagen, aber ich habe noch keine Beschwerden, meine Blutungen sind immer regelmässig und konstant. Nur diese Beule im Unterbauch habe ich nicht so gern. Diese Aerzte mussten so viele Ultraschallsachen machen um mir jetzt zu sagen, dass ich einen grossen Tumor habe. Vor den Weihnachtsfesten war ich am 22. Dezember 2008 bei einem Chirurgen um zu fragen, ob ich vielleicht Hernien hätte ? Er sagte mir ich soll mich hinlegen und dann fragte er mich ob er meinen Brauch berühren kann, als er ihn berührt hatte, sagte er mir er kann mir mit Sicherheit sagen, dass ich keine Hernien hätte, sondern einen grossen Tumor im Unterbauch. Na schön, dass ein Chirurg so schnell nach ca. 5 Sekunden mir das sagt. Er hat mir noch gesagt, wenn es vom Eierstock kommt, dann ist es meistens bösartig ich soll vorsichtig sein. Aber jetzt da sich der Tumor immer ein bisschen deplatzieren lässt ist er schon in der Gebärmutter. Aber die Sicherheit, dass Sie die Operation ohne ganze Gebärmutterenfernung machen können, im Spital in Zürich geben sie mir nicht. Schön aber ich habe noch ein bisschen Zeit. Bitte geben Sie mir noch ein paar Tipps. Wo kann ich diese Progesteroncreme bestellen, die wirklich gut ist. Ich möchte das wegbekommen und zwar ohne OP. Ausser dem sind meine Mutter und meine Schwester an den Operationen auch fast verblutet hätten Sie keinen guten ausländischen Arzt gehabt. Beide haben nur dank sehr guter Kompetenz des Arztes überlebt und diese sagten da war eine höhere Macht am Werke gewesen, Sie glaubten nicht an Wunder, aber das waren sie. Ich habe erstens Angst das ich keine Kinder haben werde und jetzt da ich von der Mutter gehört habe das meine Schwester bei der Geburt der kleinen Tochter wo wir alle im Hause präsent waren auch verblutet wäre. Ich wusste nicht an dem Tag dass das Blut bis an die Decke schoss. Ich war an dem Tag wohl die einzige die noch normal tickte so wie mein Bruder der in der Badewanne sass. Alle Personen waren total ausgeflippt meine Schwester, ihr Mann meine Mutter war nicht einmal im stande die Telefonnummer zu wählen. Bitte gebt mir einen guten Tipp. Wie ist es mit dieser Creme oder evtl. mit den Schüssler Salzen. Vielen Dank. Ich erwarte auch ein Wunder für mich. Ich werde im Februar 2009 39 Jahre alt. Lieben Gruss
Pavla