#32593
dg
Verwalter

Hallo,

nach langer Zeit nun endlich:

Sie haben mich ganz richtig verstanden. Das Basenpulver darf man auf keine Fall nehmen wenn die Werte morgens immer basisch sind.

Man darf das Basenpulver morgens nehmen, wenn die Werte sauer sind, wie z.B. bei Ihnen, aber man MUß es aber nicht, wenn tagsüber dir Wert so um die 7 kommen. Besonders wegen dem faulen Darm möchte ich bei Ihnen lieber mit dem Pianto arbeiten und das Basenpulver nur dann zugeben, wenn die Werte tagsüber sehr sauer werden. Sie können also ab und zu mal tagsüber nach den essen prüfen und wenn die Werte dann unter 6,0 liegen, dann sollten Sie paar Tage wieder Basenpulver zuführen.

Ich denke, die ist jetzt klar, oder?

Für die Cellulitis sind die Basenbäder wichtig, also 2 x pro Woche für die nächsten Wochen.

Dann wegen dem Darm beginnen wir mit dem Mikroorganismen an und zwar am besten so mit 3 x 50 ml. Wir sehen dann mal wie sich die Sache bei Ihnen so entwickelt.
Zeitgleich beginnen wir mit dem Pianto. Da Sie einen sehr trägen Darm haben, würde ich mit 2 x2 TL beginnen. Wenn der Stuhlgang zu häufig und zu flüssig wäre, dann dürfen Sie weniger nehmen, sollte der Stuhlgang nicht täglich sein, dann sollten Sie das Pianto steigern z.B. 3 x 2 TL oder 4 x 2 TL pro Tag.
So solten wir einige Wochen vorgehen und evtl. die Dosis immer wieder anpassen, denn der Körper ändert sich unter der Einnahme und so ist dies ganz normal.

Aus diesem Grunde kann Ihnen keiner vorhersagen wieviel Sie benötigen und was wir in 6 Wochen machen usw…..also kein Plan zum Abhaken, sondern individuelles Vorgehen….

Einläufe? Wenn Sie mit obigem Konzept täglich auf Toilette gehen, dann sehen wir erstmal von den Einläufen ab. Ich denke, dass wir aber später noch in Richtung koll. Mineralien steuern werden und dann kann das Thema auch noch aktuell werden…..also abwaretn was passiert.

Grüße

Dominik Golenhofen