• Dieses Thema hat 13 Antworten sowie 3 Teilnehmer und wurde zuletzt vor vor 16 Jahre von dg aktualisiert.
Ansicht von 14 Beiträgen – 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #24271
    anjar
    Teilnehmer

    Hallo HP Golenhofen 🙂
    ich habe nur 2xtäglich Rizolöle genommen,(bin in der 10.Woche,ca 9 Tropfen) da ich zeitlich mit den Abständen zu biologo-detox-Entgiftungsmittel(seit 9 wochen sehr vorsichtige Dosierung) nicht hingekommen bin. Ist das auf alle Fälle zu wenig?
    Leider esse ich auch relativ unregelmäßig (bin ein kochmuffel)
    Ansonsten versuche ich mich an die Antipilzdiät zu halten. Hab seit März, ausgelöst durch eine schwere Grippe und falsche Cortisonspritze, sowie falsche Ernährung, (da ich nicht einkaufen gehen konnte), Hautpilze im Gesicht u.a. bekommen.

    Ich habe meine MS (12 Jahre) durch Einhalten der linolsäuren Diät Jahre Schubfrei bekommen und bin fast alle Symptome (bis auf Schafsstuhl) wieder losgeworden.
    Da es mir wirklich sehr schlecht ging, muss ich o.g. Diät weiter einhalten. ab und zu nehme ich das linolsäurefreies Öl zum Braten, sonst dünste o.koche ich mein Essen, das überwiegend aus Gemüse + Fisch besteht.

    Ich möchte unbedingt die Leberreinigung machen und gerne das linolsäurefreies Öl dafür verwenden.Was sagen Sie dazu????????????? Olivenöl nehme ich auf keinem Fall, wegen o.g..
    Blähungen seit 22 Jahren, stören jetzt erst (Parasiten durch damalige Bauch op?)
    Verstopfung seit der MS. (viele Gifte, Amalgan,Impfungen,…)
    seit ca 4 Jahren extreme Erschöpfung + schlechteres laufen;durch Lösungsmittel
    Ich freue mich ganz doll auf eine Antwort von Ihnen!
    Anja R.

    #30021
    anjar
    Teilnehmer

    Pardon!!!
    linolsäurearme Diät

    #30058
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Sie können die Rizole auch nur 2x täglich nehmen, sollten dann aber 2×15 Tropfen steigern.

    Zur Leberreinigung können Sie alle Sorten von Öl verwenden, dies spielt keine Rolle!

    Möglicherweise kommen die Blähungen und Verdauungsprobleme nicht nur von der Leber und so wird evtl. die Leberreinigung die Probleme nicht lösen. Wie sieht es denn mit Darmpilzen aus???

    Wie haben sie denn das Amalgam ausgeleitet? Haben Sie mit einem DMPS Test den Erfolg geprüft?

    Dominik Golenhofen

    #30107
    anjar
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Dominik Golenhofen,
    ihre frage:
    –Wie sieht es denn mit Darmpilzen aus???
    die werde ich wohl bekommen haben, (beim ersten einlauf (vor 3W. kam weiße masse raus), deshalb zappe ich(auch) und nehme das rizolöl, an die diät versuche ich mich zu halten.

    –Wie haben sie denn das Amalgam ausgeleitet?

    ehemals öfters durch SchwingungsWässerchen(elektroakupkt.vom HP, vor 6 J., dann Prognosmessung vor 2 J., wieder SW bzw. Nosoden, hat sehr gut geholfen war wohl alles zu kurz, aber meine neurodermitis ist weggegangen. (Leider muss ich fananziell stark abwägen)
    Vor 3 Monaten zur Amsatmessung. (Da wurden Pilze u.a. entdeckt).

    Haben Sie mit einem DMPS Test den Erfolg geprüft?
    Noch keine Ahnung v.DMPS, aber Messung mit Amsat hat in sachen amalgan erstmal nichts mehr ergeben.(Zum Entgiften nehme ich Biologodetox seit 11Wochen.)

    Haben sie noch eine Idee bz. meiner fehlenden Darmperistaltik? (MS)???
    Er scheint jetzt seit einer Woche ganz eingeschlafen zu sein!

    Lieben Dank
    _________________

    #30119
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ein “lamer” Darm bedeutet ja in der Regel, dass Gifte die Nerven im Darm blockieren, so dass die vegitativen Funktionen nicht mehr selbständig ablaufen können.

    Nun kann dies natürlich eine reine Folge der Pilze sein, könnte aber auch noch mit den Schwermetallen zusammenhängen.

    Ich traue einer reinen energetischen Testung bei Schwermetallen nicht und mache bei Diagnosen wie MS NACH der Ausleitung immer eine Kontrolle mit DMPS, um zusehen, ob wir wirklich Erfolg hatten.

    Um Pilze wirklich loszuwerden muß man je remineraliesieren und so entgiftet man auch die Nerven, als Nebeneffekt. In unserer Pilzkur verwenden wir hierfür Pianto (Gemüsekonzentrat), welches eine super anregende Wirkung auf den Stuhlgang hat. Reine Schwingungen oder Nosoden usw. remineraliesieren nicht, obwohl eine heilende Wirkung da ist. Für mich ist bei jeder Therapie zwingend eine Remineraliesierung und eine energetische Anregung erforderlich. Nur eines von Beiden geht nicht!

    Hier sehe ich auch bei Ihnen noch ein Defizit, oder???

    Dominik Golenhofen

    #30122
    anjar
    Teilnehmer

    sehr geehrter Herr Golenhofen,
    vielen lieben Dank für ihre antwort,:-)und schade, dass ich sie erst jetzt “gefunden” habe!
    da ich durch eine geringe rente(sozh.empf.) bin, muss ich leider finanziell abwägen(kein dmps, (viell.wenn es meinem darm besser geht)hab ja schon viel gemacht und es geht mir viel viel besser.(hatte lähmungen,…)
    habe relativ viele mineralien genommen(bes.Mg) u.a. auch selen.(fratzer therapie mit fischöl,…)auch langsam die nase voll so viele tabl. zu schlucken.Daher auch immer mit Pausen.
    Aber da sie mich darauf hinweisen, werde ich es halt nochmal verstärkter zu mir nehmen.Vielen Dank! Nehme natürl. auch C(calz.asc.) ca 3-4g mit biofl.+ BKomplex(je 100mg).
    Wie hoch schlagen sie die dos.welcher mineralien vor?
    Nehme basentabl.,(mein urin liegt morgens bei ca 6,6 abends 7,6-8pH), microflor seit 2 Wo

    Pianto (Gemüsekonzentrat)könnte ich mir demnächst ja mal leisten,
    (Esse öfters papayas)
    (energetische Anregung erforderlich )was schlagen sie diesbz.vor?(eines von Beiden geht nicht! ))
    (Hier sehe ich auch bei Ihnen noch ein Defizit, oder??? )sicherlich
    Vielen lieben Dank für ihre Antwort

    #30123
    anjar
    Teilnehmer

    noch eine Frage:
    mein rizolöl ist gleich alle, soll ich nochmal verlängern o. würde das Pianto auch reichen?
    🙂

    #30124
    till
    Teilnehmer

    Hallo Anja,

    wenn Du einen Kommentar meinerseits erlaubst… 😉
    Die hochwertigsten (mir bekannten) Mineralien sind tatsächlich das Pianto (Gemüsesaftkonzentrat). Finde ich super Stoffwechsel-anregend. Zum Remineralisieren ideal.
    Zum Entsäuern noch stärker wirksam sind die kolloidalen Mineralien. Hier geht es vor allem um die Entgiftung (Säureabbau).
    Du könntest aus meiner Sicht beides nehmen und bei ausreichend gutem pH-Wert dann mit den Mikroorganismen beginnen zum Aufbau der Darmflora.

    Die Basentabletten würde ich an Deiner Stelle weglassen. Sie deregulieren auf Dauer nur die Magensäure. Der gemessene pH-Wert ist damit auch nich der ‘echte’. Miss mal nach einigen Tagen des Absetzens Deine Werte neu (jeden Urin, mind. 3 Tage).
    Besser als Basentabletten wären Citrate (hier im shop oder Apotheke). Da brauchst Du zu Beginn denke ich auch erstmal wenig.

    Rizolöl ist ja vor allem gg. die Pilze. Das würde ich an Deiner Stelle konsequent weiter nehmen ohne Unterbrechungen, bis die Pilzproblematik ausgeräumt ist und der pH-Wert stabil oben bleibt! Gerade bei langer Amalgambelastung sind die Pilze nach meiner Erfahrung hartnäckig.
    Rizol hat mit etwas Abstand vor dem Essen die größte Wirkung (Pilze sind hungrig).

    Zu Deinen anderen Mitteln kann ich nichts sagen.

    Regelmäßige Mahlzeiten helfen der Verdauung und helfen bei Pilzbekämpfung (3x tgl. mit 5h Abstand).
    Sehr gründlich kauen zwecks Vorverdauung! (Müller-Burzler)

    Für die Leber ist Leinöl super (auf Qualität & Frische achten)!
    Kaffee-Einläufe helfen der Entgiftungsleistung der Leber und regen auch den Darm an. Morgens ist dafür die beste Zeit.
    Wichtig: Bio-Kaffee und sauberes Wasser!

    Und wer mal 2-3 Stunden im Basenbad lag, weiß, wie herrlich anregend und dennoch entspannend dies ist. 😀
    (max. 38° C, viele Abreibungen Richtung Füße, Leiste, Hände, Achseln)

    Alles Gute! – Till

    #30126
    anjar
    Teilnehmer

    Hallo Till,
    (wenn Du einen Kommentar meinerseits erlaubst… 😉 )
    –gerne:-) vielen dank!
    –Pianto, wird heute bestellt!
    –kolloidalen Mineralien,bestellt
    –mikroorganismen nehme ich schon,kann ja nicht schaden
    Die Basentabletten
    –meine bestehen aus carbonate,außer kalium, ist ein citrat?? .
    –O.K.kann ja absetzen + schauen
    –vermutlich stört auch noch das letzte kleine Goldinley!????
    Rizol
    –hab mich dran gehalten, hoffe die kurze bestellpause,stört nicht gravierend???
    Sehr gründlich kauen –für Alle der Supertip!!!
    –ja, hab ich auch schon angefangen und gleich 2 kg abgenommen(in3 Tagen)! (v.53,5 auf 51,5 kg/1,61 m!)wahrscheinlich ist es normal so schlank zu sein!!! 😉 fühl mich jedenfalls normalschlank 🙂
    Für die Leber ist Leinöl super !
    –mach ich nicht,wegen fratzer-therapie, da bekomm ich gleich schübe(MS)-sorry!!!
    Kaffee-Einläufe
    — danke,mach ich schon ab und zu, da riechst denn auch gleich besser!!!
    — so lange im bad leider auch bei Ms tabu!!!
    —Danke Till,werd meine Trägheit überwinden!
    —Liebe Grüße und Gesundheit, Anja 😉

    #30127
    till
    Teilnehmer

    Hallo Anja,

    von MS habe ich kaum Ahnung. Sorry daher für fehlleitende Tipps…!

    Hier die Info zu Citraten, mehr weiß Hr. Golenhofen. Im Forum schrieb er auch schon viel dazu.
    Goldinlay: Wenn mehr als eine Legierung im Mund, besteht soweit ich weiß immer die Gefahr der Elektrolyse (Stomfluss, Zersetzung). So z.B. auch bei versch. Goldlegierungen. Ich bin da aber kein Experte! Ob das Inlay stört, könntest Du vl. kinesiologisch testen lassen(?)
    Wichtig ist natürlich immer das Entfernen aller toten Zähne/Zahnreste.

    (Das entzündungshemmende Leinöl besteht zum Großteil aus Linolensäure und max. 22% Linolsäure (Omega-3/Omega-6).)

    Nur meiner Neugierde wegen: Weshalb bei MS nicht so lange im Bad?

    Grüße! – Till

    #30136
    anjar
    Teilnehmer

    Hallo Till, pardon,
    bin durch ständige Gesundheitsprobl. der vergangenh. aufgrund der MS etwas genervt.
    hab nur noch 1 ganz kleines gold inlay, aber auch 1 toten zahn im mund. letztes jahr ne wurzelresekt. machen lassen(war schreckl) und teste in sachen zähne immer alles vorher psychokines. aus(+ mein pendel zur bestätig.), sorry Hr.Golenhofen; aber ich habe immer die besten erf. damit gemacht und bekomme auch gleichzeitig ne gute Psycho/k..Behandlung,fühle mich danach immer wie nach einem 3 wochenurlaub + es hält auch 1 jahr vor!.
    Mein zahn loszuwerden und mit einem künstlichen vorne im gesicht rumzulaufen bereitet mir unbehagen;sowie die behandl..bis jetzt hat der tote zahn + das inley nicht getestest; möchte ich jetzt aber nochmal prüfen lassen.
    da ich auf alles sehr feinfühlig reagiere, hab ich probleme mit den giften der Bet.Spritzen, auch wenn sie bei meiner naturheilk.zahnärztin, (die wirkl.gut ist + Erf. hat),kaum belasten. meist habe ich 2 tage danach unerträgliche migräne,wo ich nicht mal liegen kann, hab auch meine paradont.beh.erstmal abgebrochen.
    da ich die fratzerth. lange streng mit erfolg durchgeführt habe, möchte ich nicht mehr alles so streng verfolgen.

    hab jetzt die koll.mineralien und pianto bestellt, versuche oft basisch die füsse zu baden,einläufe mit basensalz + kaffee zu machen, aber täglich hab ich einfach keine lust,bzw.schaffe ich nicht. bin durch die ms oft träge und eigentlich super stolz, dass ich sämtl.ehem. symptome losgeworden bin.(würde jetzt das forum sprengen). sämtl.öle enthalten linolsäure-geht nicht für mich.
    (lange baden kann die erschöpfung so erhöhen,das ich nicht mehr aus der wanne komme,is typisch ms,will ich erst später ausprobieren)
    habe auch gute erfahrung mit meiner magn.feldmatte(hatte wegen der pilze pausiert + versuche jetzt damit den darm anzuregen, zappen tu ich auch(gute erfahrung )

    Hallo Hr.Golenhofen,

    1.die dosierung für die koll.mineralien +pianto lt.anleitung-
    -da nur 51,5kg zZt. und sehr empfindl.???
    2.pausiere mit rizol, da noch nicht bestellt, gehen auch ähnl.Öle nach Fr.Dr.Clark? nach welcher zeit gefährde ich den Th.erfolg?

    3. was meinen sie mit energetische anregung???

    4.Wie lange sollte ich was nehmen? 😀 😀 😀
    Lieben Dank & Gesundheit,Anja

    #30137
    till
    Teilnehmer

    Hallo Anja,

    zum toten Zahn bzw. Wurzelspitzenresektion:
    Das verstehe ich nicht:
    Du bist ein sehr feinfühliger Mensch UND läßt tote Zähne drinn?
    Jeder tote Zahn ist ein Fremdkörper, egal mit oder ohne Wurzelspitze. Egal mit oder ohne Testung.
    Spätestens nach 5 Jahren ist er lt. der einschlägigen Fachliteratur mit Bakterien besiedelt und damit ein Störherd.

    Ich hatte trotz dieses Wissens einen Frontzahn auch aus diesem Grund dringelassen: »Das sieht man dann ja!«
    Als er (endlich) hochging und gezogen wurde, bekam ich zwei Stunden nach Entfernung einen unglaublichen Energieschub! Ich ging grinsend durch den Park und freute mich des Lebens wie lange nicht mehr. In diesem Moment schüttelte ich grinsend den Kopf über mich und sagte mir: »Mal wieder jahrelang total bekloppt gewesen!« Der wurzelbehandelte Zahn hatte mir schön Energie geraubt!
    Das Gewebe über dem Zahn war von Bakterien stark besiedelt. Es dauerte viele Monate, bis das Immunsystem dort aufgeräumt hatte.

    Zahn-Organ-Wechselbeziehung:
    1er und 2er: Niere, urogenitaler Bereich, Stirnhöhle
    3er: Leber & Galle, Auge, Hüfte

    OK, es ist Deine Vitalität, die leidet. Nicht zwei Tage wg. der Spritze, sondern ständig. 🙄

    Zum Basenbad: Es regt den Kreislauf an, wenn es nicht zu warm ist! Also max. 38°C.
    Das Gegenteil von Erschöpfung (durch zu heißes Baden)!
    (Ich machte heute früh gerade wieder ein absteigendes, 90 Min.:
    ca. 38° … 34°. Danach war ich frisch und mir war warm.)

    Alles Gute – Till

    #30150
    anjar
    Teilnehmer

    danke Till 🙂 ,
    ich denke ernsthaft drüber nach!!! Brauche nurmal ab und zu Zuspruch von jemanden 😀

    #30170
    dg
    Verwalter

    Sehr geehrte Anjar,

    nur kurz zur Erklärung: Ich arbeite in meiner Praxis for allem energetisch mit Bioresonanz also Pendeltestung, EAV und Kinesiologie usw…
    aber ich versuche die chemischen Komponenten nicht zu vergessen, den energetisch lassen sich einfach keine Mineralien produzieren usw…

    Ich hatte das Gefühl, dass Sie den energetischen Teil beherrschen und hier habe ich doch recht.

    Da Sie sehr empfindlich sind, würde ich Pianto mit mehrmals täglich 1/2 TL beginnen und bei den koll. Mineralien immer zu den Mahlzeiten einen EL einnehmen. Wenn dies 1-2 Wochen gute geht würde ich beginnen zu steigern. Beim Pianto auf 3-5 Mal 1TL und bei den koll. Mineralien auf 3x30ml zu den Mahlzeiten.
    Wenn Sie bei dieser Dosierung sind, würde ich unbedingt die pH-Werte messen um zu sehen, was Ihre Niere/Körper ausscheidet.
    Ich rate auch erstmal von allen Basen jeglicher Form ab.
    Das Rizol können Sie später wieder nehmen, auch ohne werden Sie so erstmal gut entgiften. (keine Clark Öle)

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 14 Beiträgen – 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.