Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #24845
    tesa1fitness
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    kämpfe zur Zeit mit einem hartnäckigem Infekt oder was immer das sein soll. Es begann Ende Juni mit einer leichten Halsentzündung, es kam dann extrem schlimmer Husten dazu, welcher sich bis heute hartnäckigst hält. Habe schon etliche Therapien (Infusionen mit Vit.C,B-Komplex,Metavirlent etc.) zum Aufbau des Immunsystems hinter mir, aber es hat nahezu nichts wirklich geholfen. Hab bereits alle Lutschtabletten durch und Virenblocker etc. nichts hilft wirklich. Es kommt beim Husten immer noch Schleim und mir tut mittlerweile der Brustkorb furchtbar weh.
    Mein Arzt weiss auch keinen Rat mehr, war jetzt bei einem Lungenspezialisten und habe lt. Aussage ein überreiztes Bronichialsystem, welches überreagiert. Habe daraufhin ein Asthmapray Inuvair bekommen. Hilft allerdings auch nicht wirklich, an meinem Zustand ändert sich nichts, immer leicht Halsschmerzen bzw. das Gefühl es sei alles etwas verschwollen. Husten bleibt ebenfalls. Jetzt sollte ich noch ein Antibiotikum einnehmen, was mir aber nicht ganz geheuer ist, da ja keiner weiss woher es genau kommt und nur mal auf Verdacht mit Antibiotika behandelt werden soll.

    Können Sie mir hier evtl. weiterhelfen und mir einen Rat geben, was ich den sonst noch tun könnte, bin schon ganz verzweifelt, da ich körperlich auf schon sehr mitgenommen bin und mit dem Sport sehr zurück stecken muss, da mich alles furchtbar anstrengt.

    Schon mal vorab vielen Dank und viele Grüsse
    Inge

    #33131
    dg
    Verwalter

    Hallo Inge,

    ob ein Antibiotikum die Loesung ist schwer zu sagen, ich bin in meiner Praxis nicht fuer solche Versuche ohne Diagnose….

    Ich wurde zum Spenglersan Kolloid G als akuthilfe tendieren. Dazu noch das Entoxin Set von Spenglersan, damit waere die Homoeopathische Ecke abgedeckt.
    Zusaetzlich wurde ich inhalieren (fertige Mischungen in der Apotheke).

    Nachdem der Infekt abgeklungen ist, wuerde ich die pH-Werte messen und sehen, ob wegen einer Uebersaeuerung der Organismus so anfaellig war…..

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #33144
    tesa1fitness
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die Info. Bekomme es heute und werde dann sofort starten, hoffe es hilft mir.
    Viele Grüsse
    Inge

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.