Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #23974
    manfred
    Teilnehmer

    Hallo H. Golenhofen,
    seit ca. 16 Jahren bekomme ich in unregelmäßigen Abständen eine Allergie (Urticaria) die dann für einige Tage anhält. Die Ursache wurde auch mit mehreren Allergietests nicht gefunden. Im Nachhinein ist mir nur aufgefallen, daß die Allergie meist nach stärkerer Erkältung, anstrengender Arbeit und auch schon 2x nach stärkeren Zahnschmerzen (es wurden keine Schmerztabletten eingenommen) aufgetreten ist. Ca. ein Jahr vor dem ersten Auftreten wurden bei mir über 10 Zähne mit Amalgam gefüllt. Nachdem ich nicht mehr weiter wußte, habe ich mir 2003 die Amalgamfüllungen entfernen lassen. Danach bin ich mit der Absicht, eine Ausleitung machen zu lassen, zu einem Arzt. Dieser wollte jedoch anhand eines Biodynamischen Eiweißprofils die Ursache der Erkrankungen feststellen. Der Test stellte dann ganz ausgeprägte funktionelle Schwächen im Stoffwechselsystem und eine Neigung zur Stoffwechsel- assoziierten Entzündlichkeit des Bindegewebes fest. Mit homopatischen Mittel und UV-Bestrahlung des Blutes kam dann die Allergie wieder, wonach ich die Behandlung abbrach. Letztes Jahr war ich dann bei einem Heilpraktiker, der mit einem Muskeltest eine hohe Quecksilberbelastung festgestellt hat. Die Ausleitung mit Capilarex war in nur 30 Tagen abgeschlossen. Ein halbes Jahr später war die Allergie wieder da. Da ich mich auf den Muskeltest nicht verlassen möchte, würde ich gerne einen DMPS Mobilisationstest machen, weiß aber nicht, wo. Könne Sie mir daher bitte die Adresse des Labors zukommen lassen?

    Gruß
    manfred

    #28160
    medizinmann99
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe mir die Mühe gemacht ein kleines Board zum Thema Schwermetallausleitung zu erstellen:
    http://www.partnun.ch/meulengrachtforum/schwermetallausleitung-b51.0/
    und denke, das solltest Du allgemein erst mal alles lesen. Ich habe mich bemüht die ganzen Informationen allgemeinverständlich darzustellen, weil mir aufgefallen ist, daß man sich die Informationen von anderen Quellen sehr! mühsam zusammensuchen muß und die Verständlichkeit – ähem – üblicherweise “suboptimal” ist auf anderen Seiten 😉 Ich hoffe daß mir das einigermaßen gelungen ist das verständlich zu schreiben.

    Liebe Grüße

    Medizinmann99

    #28171
    dg
    Verwalter

    Hallo Manfred!

    Gerne werde ich Ihnen eine Adresse eines Kompetenten Ansprechpartners und Labors zukommen lassen.

    Auch ich selber teste ja bei meinen Patienten energetisch und weis, dass sich hier leider nicht immer die “Wahrheiten” zeigen, denn energetisch ist nicht gleich chemisch. Deshalb rate ich Ihnen natürlich zu einer Abklärung mittels Mobilisationstests.

    Ich könnte mir vorstellen, dass aber auch andere Gründe die Ursache von einer Nesselsucht sein können. Vielleicht können Sie ja die Ergebnisse hier veröffentlichen und wenn die Ergebnisse sehr niedrig sind, können wir über weiter Ursachen diskutieren. OK?

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #28345
    manfred
    Teilnehmer

    Hallo H. Golenhofen!

    Ich habe heute das Ergebnis des DMPS Mobilisationstests bekommen.
    Quecksilber I = <0,25ug/g Kreatinin
    Quecksilber II = <0,25ug/g
    Kupfer II = 300ug/g

    Laut Labor liegt der Kupferwert ca. 3-fach über dem Grenzwert. Die einnahme von Selen wurde mir empfohlen.
    In einem Buch habe ich jetzt auch gelesen, dass vom hohen Kupferwert unter anderem auch Leberschäden und Allergien auftreten können.

    Gruß
    Manfred

    #28379
    dg
    Verwalter

    Hallo Herr Manfred!

    Wie das Ergebnis zeigt, ist das Quecksilber nicht die Ursache, da Sie keine Ablagerungen im Körper haben. SUPER

    Kupfer mit 300mcg/g liegt wirklich 3-fach über dem Grenzwert von 90mcg/g.

    Ich würde Ihnen aber nicht zu Selen sondern zu Zink raten. Zink ist der Gegenspieler von Kupfer. Nehmen Sie don 2 Mal täglich 25mg Zink ein. Nach 3-6 Monaten sollten die Kupferwerte sich normalisiert haben.

    Kupfer lagert sich in der Leber ein und stört die Leberfunktion. Da auch die Leber mit Allergien zusammenhängt ist dies ein möglicher Grund, warum Ihr Körper nicht so gut entgiftet und funktioniert.

    Jedes Jahr sterben Säuglinge an Kupfervergiftungen aus dem Leitungswasser. Mütter können nicht stillen und das Leitungswasser für die Milchdrinks enthält so viel Kupfer, dass es zum Leberversagen kommen kann. Kupfer sollte man nicht unterschätzen!!!

    Deshalb auch für Sie: Hände weg vom Leitungswasser! Nur Umkehrosmosewasser oder Quellwasser!

    Sie sprachen ja schon in Ihrem ersten Beitrag von Stoffwechselstörungen. Wie ist Ihre Verdauung? Blähungen? Wäre es möglich, dass Sie Pilze haben? Bildet Ihr Speichel morgens Fäden oder bleibt er kompakt (Siehe Forumsbeiträge zum Candida-Test).

    Generell ist der Darm der Grund warum wir Allergien haben!

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.