Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #24996
    anonymous
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Golenhofen,

    meine Frage an Sie bezieht sich auf Blut im Stuhl.

    Seit drei Tagen nehm ich wegen einer grippalen Infektion Antibotikum ein. Am Abend des ersten Tages habe ich nach dem Stuhlgang helles Blut am Toilettenpapier entdeckt, was sich bisher nicht geändert hat.
    Ansonsten fühle ich mich nicht schlecht oder unwohl.
    Kann dies mit dem Antibotikum zusammenhängen?

    Vor 4 Wochen hatte ich ungefähr für 14 Tage permanent Magenschmerzen, die sich im Wesentlichen durch einen Blähbauch bemerkbar gemacht hatten. Den Grund habe ich auf beruflichen Stress geschoben. Seit gut einer Woche habe ich mit dem Magen keine Probleme mehr gehabt.

    Vorab vielen Dank für Ihre Rückmeldung und viele Grüße.

    #33741
    michaeli
    Teilnehmer

    Hallo TS_226,

    schau dir doch mal die Hinweise von Herrn Golenhoven zu dem Thema “Blut im Stuhl” an. Die sind eigentlich auch für deine Beschwerden relevant.

    Gute Besserung

    Michaeli

    #33745
    anonymous
    Teilnehmer

    Hallo Michaeli,
    danke. Werde ich machen.
    Grüße

    #33805
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ja kann von den Antibiotika kommen. Ich denke, dass Sie, wie so oft, die Antibiotika nicht bräuchten und auch ohne überleben würden. Da Sie schon vorher Darmprobleme hatten (schreiben Sie ja), so werden diese nun sicher nicht besser. Ich würde Ihnen mal zu einer richtigen Sanierung raten (mit Ernährung, Entsäuerung,….).

    Das helle Blut im Stuhl ist sicher nicht tragisch, aber vor beugen ist besser…..

    Dominik Golenhofen

    #33861
    anonymous
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    vielen Dank für die Rückmeldung.
    Dann werd ich mal ein Sanierungsprogramm starten.

    Grüße

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.