Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #25375
    schilfrohr1
    Teilnehmer

    Liebes Forum, seit langem habe ich den Wunsch, mein medizinisches Wissen um komplementäre Methoden zu erweitern und begonnen, mich für Akupunktur bzw TCM zu interessieren. Durch Zufall bin ich per Youtube auf die Vorträge von Hrn Beck gestoßen. Seit einer Woche durchforste ich in meiner Freizeit das Netz. Mittlerweile scheint es mehr Zapper-Hersteller als Pharmafirmen zu geben 🙂 . Kurzfristig angetan vom Power Tube haben dann einige wenige Meinungen, die die Methode von Hirschknecht für wirkungslos erklärten, genügt, um die Investition von 1800€ als sehr/zu riskant einzustufen. Zurück also zum “Beck-Ansatz”. Ich würde mich über ein paar aktuelle Meinungen freuen, denn die meisten Erfahrungsberichte sind aus 1995-2005 und ich denke, es müsste mittlerweile mehr zu erfahren geben. Und zwar:

    1, arbeite ich mit Hepatitis C – und HIV- infizierten Drogenpatienten, mein Gebiet ist Substitution bzw Entzugsbehandlung. Ich denke einerseits, dass gerade bei dieser Patientengruppe fernab der Schulmedizin viel zu erreichen sein müsste. Außerdem wäre es eine Sensation, die Lebensqualität der nicht therapierbaren Hepatitis Fälle bzw der HIV-Patienten ohne chemotherapeutische Maßnahmen zu verbessern!

    2, kann ich auch einen Nutzen ziehen, da ich mich ständig krank (ohne Fieber) fühle, häufig durch Schmerzen an meinem Bewegungsapparat (sportbedingte “Verbrauchserscheinungen”) eingeschränkt bin und wegen o.g. Gründe so antriebslos und dysphorisch geworden bin, dass ich seit einem knappen Jahr Antidepressiva “benötige”. Ich habe mein Blut kürzlich unter die Dunkelfeld”lupe” genommen, es sah wirklich nicht gut aus: “Parasiten”, wenn nicht in dramatisch hoher Zahl, verbackene Erythrozyten, wo nicht zu erkennen war, wie da noch ein Gasaustausch stattfinden soll und verformte kümmerliche Leukozyten, offenbar schön überfordert……

    Wenn jemand bezogen auf meinen Fall Erfahrungen mit Blutzappen hat, würde ich mich über Antworten freuen. Vielleicht gibt es ja auch einen Tipp zur Entscheidungshilfe für eine spezielle Methode bzw ein Gerät. Ein gutes Beck-“Pendant” sollen ja die Sota-Produkte sein, dann gäbe es den kanadischen Ultimate-Zapper…… Die Clark-Methode hat mich nicht so begeistert, hier hätte ich den Bonell-Zapper ins Auge gefasst…

    Danke Euch allen, die mir helfen wollen 🙂

    #36049
    till
    Teilnehmer

    Hallo Schilfrohr,

    nur zu Deinen Symptomen:
    Wenn Du hier im Ratgeber sowie Forum liest, siehst Du ja schnell, welcher Ansatz (auch bzgl. der Erreger) verfolgt wird:

    Übersäuerung analysieren. Entgiften. Darm aufbauen.

    In den meisten Fällen verschwinden die Parasiten & Co. nach dieser Milieuumstellung von selbst!

    Das Draufhauen allein hat (auch nach eigenen Erfahrungen) keinen nachhaltigen Erfolg! Von den freiwerdenden Gift-Massen ganz zu schweigen…

    Alles Gute – Till

    #36061
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    da ich Ingenieur bin und auch einige Zapper selber gebaut habe kann ich sagen, dass bei mir alle in der Schublade liegen und keiner mehr zum Einsatz kommt. Egal ob Beck oder andere Sorten. Vor paar Jahren, wo die Parasiten aufkamen, dies war wie ein Super Hype, da dachte man jetzt hat man endlich den Schlüssel zu den Erkrankungen gefunden. Inzwischen ist es um die Parasitentheorien sehr ruhig geworden, denn die Erfolge fehlen. So habe auch ich mich abgewendet….

    Wer ein guten Milieu hat, der hat auch keine Parasiten…..somit ist klar, wo man ansetzen muss. Till hat dies ja schon ausführlich beschrieben….

    Dominik Golenhofen

    #36091
    stefan-31
    Teilnehmer

    Hallo!

    Herr Golenhofen, ich habe schon verstanden, dass sie grundsätzlich gegen diverse Zapper sind, sondern lieber das Blutmilieu umstellen.

    Mich würde wirklich sehr interessieren welche konkreten Erfahrungen sie mit dem Beck-Zapper gemacht haben!

    Kennen sie gar negative Folgen eines sorgfaltigen Gebrauch eines Beck Zappers?

    Denn ich interessiere mich gerade auch sehr für diese Methode und sehe im Zappen und in einer Milieu-Umstellung keinen Widerspruch.

    Der Sinn des zappens ist ja eine Energetisierung (Elektrifizierung) der Blutkörperchen, die dadurch gestärkt werden. Als Nebenprodukt werden vielleicht einige Parasiten abgetötet (wie z.B. auch bei einer Pilzkur).
    Wobei es ja heißt, dass diese gar nicht abgetötet werden, sondern dass durch die gestärkte Oberflächenspannung der Blutzellen die Parasiten nicht mehr so leicht eindringen können. Das wäre ja dann kein “draufhauen” und keinen “anti” sondern eine “pro” Maßnahme.

    Dass ich gleichzeitig zum Zappen auch div. Remineralisationsmaßnahme treffen und Ausleitungskuren mache, halte ich für selbstverständlich. Ebenso einen notwendigen Darmfloraaufbau.

    Es würde mich wirklich freuen mehr dazu von Ihnen zu hören.

    Wenn sie mir auch noch Ihre Meinung zu ozonisiertem Wasser und kolloidalem Silber sagen könnten wäre ich überglücklich!!!!
    Ich habe schon gelesen dass sie zum K. Silber aus für mich (unergründlichen) rechtlichen Gründen keine Aussagen machen dürfen, vielleicht können sie es aber so formolieren dass es rechtlich zu vetreten ist.

    Gibt es sonst jemanden in diesem Forum der konkrete Erfahrungen mit dem Beckzapper und dessen 4-Stufen Therapie gemacht hat.
    Hat jemand sein Blut vor , während und nach seiner Therpie im Dunkelfeld betrachtet?????

    Würde mich über konkrtete und praktische Erfahrungen sehr freuen!!!!!

    Danke!

    #36157
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    so wie Sie dies schreiben, klingt dies so als ob all dies ganz genau erforscht wäre.

    Sie schreiben: “Energetisierung (Elektrifizierung) der Blutkörperchen” und “gestärkte Oberflächenspannung der Blutzellen die Parasiten nicht mehr so leicht eindringen können”

    Dies sind leider reine Vermutungen. Und dies ist auch einer der Punkte der mich besonders auch am Beck-Zapper stört. Marketing mit solchen Aussagen und daraus Folgerungen zu den Erkrankungen….
    Hier fehlt jede echte Wissenschaft (ist teilweise in der Medizin auch nicht besser) und die Realität. Man kann ja Theorien aufstellen und diese zur Disskusion stellen. Aber so ist dies einfach völlig unglaubhaft.

    Seminare für einen Tag wurden mir 1000 Euro angeboten usw….

    Ich habe deshalb nur andere Zapper angewendet. Hier habe ich dann eine Praxisstudie (nur für mich selber) gemacht, wo ich bei 50 Patienten den Zapper zusätzlich eingesetzt habe (alle anderen Maßnahmen wie immer). Bei 1-2 Patienten hatte ich den Eindruck, dass die Therapie ungewöhnlich schnell ging. Dies war mir für den ganzen Aufwand einfach zu wenig.

    Zum Beck-Zapper habe ich nur von Kollegen gehört, die völlig enttäuscht waren und dies mal wieder in die Rubrik Geldverlust viel.

    Zu den Nebenwirkungen bin ich mir nicht so sicher. Wenn es eine Wirkung gibt, dann gibt es auch Nebenwirkungen. Dies gilt für jede Therapie! Somit sollte man hier schon aufpassen, was Sie bei Ihrem Engagement sicher tun – viele aber auch nicht.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #36253
    flying-fox
    Teilnehmer

    An dieser Stelle wäre interessant, Herr Golenhofen, ob Sie bei Ihrer Kleinstudie den Beckzapper allein angewandt oder sich an das vollständige Beck-Protokoll gehalten hatten. Letzteres ist in der Tat schwer praxistauglich, allerdings würde mich gerade da das Resúme einer aussagegkräftigen “Anwendungsstudie” interessieren.
    Ich glaube auch, dass es nicht um das ziellose Beschießen korpuskulärer Blutbestandteile gehen soll, ich halte aber auch das Wirkprinzip der „Blutelektrifizierung“ für etwas subtiler und muss hier dem Vorredner beipfllichten.

    Wie sehen Sie denn, Herr Golenhofen, die Anwendung solcher Methoden bei Patienten, deren Homöosthase einwandfrei ist, bei denen jedoch aufgrund von Erkrankungen, wie zB angeborene oder irreversibel erworbene Funktionsstörungen im Immunsystem, Infektionskrankheiten etc. Handlungsbedarf besteht?

    Dann noch ein Punkt: bei der PowerTube von Frischknecht geht es keineswegs um das Grillen von Parasiten, als vielmehr um die Wiederherstellung des phyiologischen Milieus durch die Neuordnung molekularer Strukturen.
    Die tatsächliche Wirkungsweise sei dahingestellt, doch vom theortischen Ansatz scheint diese Methode m.E. durchaus vertretbar als,„neoadjuvante“oder auch supportive Maßnahme. Es steht außer Frage, dass ein „Rezidiv“ vorprogrammiert ist, wenn sich die Herangehensweise der Therapie nicht zusätzlich an die ursächlichen Faktoren richtet. U.a kann daher in meinen Augen die Remineralisierung zur Erhaltung der Homöosthase durchaus ein Muss sein, auch während einer Behandlung mit einer PowerTube oder einem Beck-Zapper (wenn auch zwei verschiedene Methoden).

    Wie ist Ihre Meinung, Herr Golenhofen?

    #36304
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    sicher kann man unterschiedliche Meinungen haben. Für mich ist das Kapitel der Zapper vorerst abgeschlossen, denn mich haben diese nicht überzeugt, trotz des massiven Marketing.

    Meine “Studie” ist für mich selber aussagekräftig. Denn ich habe in meine eigene Therapiesystematik den Zapper integriert und hier hat er keine oder kaum Vorteile gebracht. Mir ging es eben genau um den Effekt das Zappers alleine und hier war eben zu wenig Erfolg.

    Natürlich kann ich in andere gute Massnahmen einen Zapper integieren und wenn der Zapper nicht zu vile stört, dann haben ich mir dem Konzept vielleicht Erfolg. Dies ist aber dann kein Beweis für den Zapper, sondern für die Summe der Massnahmen.

    WEGEN oder TROTZ
    Wenn man etwas anwendet und gesund wird, dann bleibt immer die Frage: Wurde ich WEGEN der Anwendung gesund oder TROTZ.

    Dominik Golenhofen

    #39389
    energeticmedizin
    Teilnehmer

    Guten Tag Kauf war nicht erfolgreich und wurde betrogen.

    Hallo, als ich von der Seite mir Geräte wie den Bio Tuner,mini Zap,Magnet-Pulser etc kaufte,waren die nicht zu gebrauchen,sie waren alle 3 Defekt.Ich kontaktierte die Verkäuferin bzw. die Betreiberin der Homepage (http://www.energeticmedizin.com) (Hr. Madreiter Fritz) schrieb ihn an und das die Geräte Defekt sein.Ich bekam erstmal 2 Wochen keine Antwort,als ich ein neues haben wollte, bat ich ihr an die 3 Geräte bitte doch zurückzunehmen,ansonsten werde ich rechtlich an die Sache rangehen.Daraufhin antwortet er mir:

    “Alle normalen, aber keine keine Bettler. Gehen sie zum Flohmarkt oder Basar viel spass beim suchen und feilschen”

    Ich kann das absolut nicht nachvollziehen,statt den Menschen zu helfen,zerstören sie die,das hat nichts mher mit Helfen oder Heilen zutun.

    ich würde absolut abraten von der Homepage (http://www.energeticmedizin.com) irgendetwas zu kaufen,ich erzähle euch das hier weil viele schon Probleme mit dem Verkäufer hatten,schade wusste ich nur im Nachhinein.:rolleyes: Gleichzeitg sind diese Geräte zu empfehlen,und diese Geräte sind im Internet billig zu kaufen.

    Mit Freundlichen Grüssen

    #39405
    sharkara
    Teilnehmer

    Hallo,

    habe, weil auch schon vieles ausprobiert, vor ca. zwei Jahren auch den Beck-Zapper ausprobiert. Nach Steigerung der Zeitintensität ging es mir von mal zu mal elender und schlechter. Ich musste das Projekt leider nach ca einem Monat abbrechen, da ich aus heutiger Sicht üble Selbstvergiftungszustände hatte (Herzrasen, Schwindel, Erschöpfung, Depression). Dies wundert mich im Grunde heute nicht mehr. Wenn die Grundlagen nicht stimmen, funktionieren die scheinbar besten Maßnahmen nicht. Das bekannte Zitat: Die Mikrobe ist nichts, das Milieu alles, kann ich hier nur bestätigen. PH-Wert-Messung (zu Beginn Entsäuerungsstufe III) und entsprechende Behandlung ist für mich der sanftere und für den Organismus verträglichere Weg.

    Alles Gute und entspannte Feiertage

    #42591
    chrisfisch25
    Teilnehmer

    Kurz und schmerzlos:
    Habe einen Zapper (Bauweise nach Dr.H.Clark) seit Jahren.
    Den ersten Einsatz hatte er damals bei einer wuchtigen Grippe.
    War ein voller Erfolg.
    Seitdem verwende ich ihn sofort bei kleinsten Anzeichen wenn was im Anmarsch sein könnte.
    Schnupfen, Grippe kenne ich nur noch vom Hörensagen.

    Hier hatte ich das Gerät das erste Mal gesehen und über meinen Arzt für Naturheilkunde bezogen.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.