Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #25156
    sandra89
    Teilnehmer

    Hallo..

    ich wurde heute morgen den 4. morgen hintereinander von Magenkraempfen und Durchfall geplagt. Direkt Durchfall ist es nicht unbedingt. Der Stuhl ist breiig und ich muss halt mind. 2-3x auf Toilette.
    Gestern waren es 5 Male und komplett waessrig.
    Daraufhin ging ich gestern zum Arzt, schilderte ihm meine Situation,
    zu der auch gehoert, dass ich seit mehreren Monaten Schleim (vlt ist es auch Eiter – woher soll ich das wissen?) in meinem Stuhl festgestellt habe.
    Einmal war auch Blut im Stuhl zu sehen und am Toilettenpapier. (2 Tage lang! – danach nie wieder).
    Mein Stuhlgang hat sich generell veraendert. Mein Leben lang hatte ich eigentlich NIE Probleme und konnte jeden Morgen auf die Toilette gehen und mein Geschaeft machen. Dann fing es vor ein paar Monaten einfach an, dass ich einen unregelmaeßigen Stuhlgang bekam, mal 2 Tage garnicht gehen konnte, oder dann mal abends musste und es viel laenger gedauert hatte usw. Und bis vor 4 Tagen hat sich dies geaendert, da ich jetzt – wie erwaehnt – morgens immer Durchfall habe mit Magenkraempfen..
    Der Arzt meinte, evtl. handelt es sich hierbei um eine chronische Darmentzuendung. Er verschrieb’ mir das Medikament “Myrrhinil Intest”.
    Ansonsten sagte er nur, ich solle erstmal abwarten und es weiter beobachten, also hat alles recht locker gesehen.

    Was meint ihr dazu? Ist der Arzt zu unvorsichtig? Mir kommt das Ganze etwas komisch vor und ich mache mir echt Gedanken. Das mit dem Durchfall morgens stoert mich besonders, da ich deshalb die Schule stark vernachlaessige. Was meint ihr, was es sein koennte?

    Waere unheimlich dankbar, wenn ihr auf meine Fragen eingehen koenntet.

    MfG,
    Sandra.

    #34610
    till
    Teilnehmer

    Hallo Sandra,

    kurz: Übersäuerung als Ursache:
    bitte pH-Werte messen (Tagesprofile),
    Enzyme sind bei Entzündungen sehr hilfreich (3x 5+)

    Alles Gute – Till

    #34711
    dg
    Verwalter

    Hallo Sandra,

    ich verstehe den Arzt sehr gut und ich denke, dass er sich für einen Schulmediziner richtig verhalten hat. Denn in der Schulmedizin achtet man nicht auf die Ernährung und Prävention ist sehr klein geschrieben. In der Regel gibt man einfach nur “Heilmittel” die ide Symptome unterdrücken. Die Mittel selber sind giftig, aber man muss ja was machen…..

    An Ihrer Stelle würde ich nicht abwarten und wrten bis es so schlimm ist, dass sie noch stärker Mittel benötigen.

    Gerade der Schleim über Monate ist ein deutliches Zeichen einer Entzündung. Die Ursache einer solchen Entzündung liegt sehr häufig in einer Allergie. Gibt es in Ihrer Familie andere Allergiker? Haben Sie selber Allergien?

    Mein Rat: Lassen Sie 1 Monat alle glutenhaltigen Nahrungsmittel weg. Essen Sie keine Schweinefleisch, keinen Zucker, keine Süßigkeiten und möglichst alle Nahrung gekocht.

    Bitte melden Sie sich, wie es Ihnen mit dieser Ernährung geht! Sollte es nicht besser werden, ändern wie die Strategie und so werden wir schon den Grund heraus finden. Im Moment müssen wir halt raten, aber was anderes bleibt uns nicht übrig, denn übers Internet kann ich Sie schlecht untersuchen….

    Außerdem muss man überlegen, wie konnte es zur Allergie kommen? Hier ist die Übersäuerung sehr sehr wichtig. Deshlab hat Till Ihnen geraten Ihre pH-Werte zu messen, so dass Sie selber sehen können, ob sie hier tätig werden müssen. Anleitung auf unserer Homepage….

    Die Papayaenzyme können sofort die Verdauung verbessern und wirken auch antientzündlich und wären deshlab eine Sofortmaßnahme.

    alles Gute und viel Mut – ich hoffe, Sie schaffen eine solche Diät.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.