Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #26586
    donnertrud
    Teilnehmer

    Hi 🙂

    Bei Clostridien soll ja tierisches Eiweiß gemieden werden. Ich persönlich zähle Milch, Hüttenkäse, Quark oder Eier zu dem tierischen Eiweiß.
    Jedoch empfiehlt medivere bei einer Fäulnisflora genau diese Ernährung, also eine ovo lacto vegetarische Ernährung.

    Bin jetzt verwirrt, ob Hüttenkäse usw erlaubt ist ?
    Ansonsten esse ich viel Vollkorngetreide ( haferflocken , reis ). Der Rest der Kohlenhydrate ist aus OBst oder Gemüse ( kartoffel, bananen , orangen , äpfel , beeren , spinat, salat ). Fette nur aus Nüssen oder Ölen.
    Nur das Eiweiss macht mir zu schaffen, Tofu ist OK , aber eben wie steht es um Milchprodukte ?
    bin um jede hilfe dankbar 🙂

    #43478
    gandalf
    Teilnehmer

    hallo,
    also ich kann da nur aus eigener erfahrung sprechen, habe keine ahnung, welcher ernährungs-guru was empfiehlt. ich habe – oder besser hatte! – auch sehr viele clostridien. seit ich meine ernährung auf fast 100% rohkost umgestellt habe, natürlich vegan, sind sie verschwunden!!! 😆 😆 😆
    also ich würde das tierische eiweiss komplett meiden, da ist ja sowieso nichts gutes dran (siehe z.b. die china study). ich denke dass du mit dem aufgezählten obst & gemüse schon mal super liegst.
    bei mir habe ich auch festgestellt, dass je mehr fette ich ass (auch solche aus nüssen), je stärker gediehen die clostridien, und oele waren ganz verheerend. seit ich das weitestgehend meide, habe ich keine probleme mehr. ich vertrage übrigens auch nichts fermentiertes aus pflanzlichen quellen. meine vermutung ist, dass histaminintoleranz & clostridien ein zusammenspiel haben.

    ich glaube mich sogar zu erinnern, dass damals bei der stuhlanalyse von ganzimmun, wo die clostridien festgestellt wurden, sogar eine ernährung ohne tierisches eiweiss empfohlen wurde.

    lg
    gandalf

    #43479
    donnertrud
    Teilnehmer

    Danke für die Antwort 🙂

    Woher hast du dann das Fett bezogen, wenn nicht aus Nüssen ? Tierisches Eiweiß ist ja auch tabu

    Und hast du irgendwelche Probiotika eingenommen ?

    #43480
    gandalf
    Teilnehmer

    Danke für die Antwort 🙂

    gern geschehen 🙂

    Woher hast du dann das Fett bezogen, wenn nicht aus Nüssen ? Tierisches Eiweiß ist ja auch tabu

    ich nehme eben nur noch ca. 10% fett zu mir, das ist der grund dass es mir wieder gut geht und candida und clostridien verschwunden sind (801010-fettarme rohkost, d.h. 80% kohlenhydrate, 10%eiweiss, 10% fett). das wenige fett das ich noch esse, sind nur avocados, leinsamen, chiasamen, rohe baumnüsse, mandel- oder baumnussmus, tahini und ab und zu rohe oliven. interessant ist, dass wirklich rohe nüsse / nussmus für mich viel leichter verdaulich sind als wenn es erhitzt wurde, und erhitzt wurde es bei allen gängigen produkten aus dem supermarkt oder gar aus dem bioladen, ich kaufe es z.b. bei keimling (ist teuer, aber ich brauche soo wenig). wegen der histaminintoleranz gehen bei mir die meisten ölsamen auch nicht, z.b. sonnenblumen- oder kürbiskerne sind verheerend.

    (ich führe ein ernährungstagebuch, was sehr interessant ist, und mir schon mehrmals extrem geholfen hat um rauszufinden, woran es liegt wenn es mir wieder mal schlecht geht! 😉 )

    Und hast du irgendwelche Probiotika eingenommen ?

    habe ich lange genommen (darmflor pro v. agenki, und auch die PM), ohne eine verbesserung zu bemerken. zur zeit nehme ich nur noch ein probiotisches getränk (CHI von soyana), das bekommt mir sehr gut. leider vertage ich sauerkraut oder kim chi (die asiatische variante davon) wegen der histaminintoleranz nicht, diese wären aber super! auch beim sauerkraut darauf achten, dass es unpasteurisiert ist, sonst sind alle guten organismen darin bereits gekillt 🙄

    was mir übrigens auch immer wieder gut hilft, wenn ich das gefühl habe, die clostridien vermehren sich wieder, ist kolloidales silber hochdosiert (d.h. 1-2 dl davon in 1/2 liter wasser und zügig trinken, damit es den darm erreicht), und noch besser einläufe damit! das ist natürlich nur mein ganz persönlicher eindruck, ich weiss ja nicht genau, was für getier sich da dann wieder vermehrt, ich spüre aber, dass ich es so im griff behalten kann.

    lg
    gandalf

    #46064
    robinio
    Teilnehmer

    Hallo Gandalf,

    Mich interessiert deine Ernährung und bin begeistert von deinen guten Erfahrungen mit der Graham Diät.
    Mich würde mal interessieren wie ein Tag bei dir aussieht ernährungstechnisch.

    Gruß robinio

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.