Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #25475
    lilly-red
    Teilnehmer

    Wie Sie wissen, basiert ein Teil der ganzheitlichen Medizin auf der Verabreichung von pflanzlichen Arzneien oder Zubereitungen von Heilpflanzen in Tees. Auf Druck der Pharmaindustrie will die EU Heilpflanzen jetzt aus dem Lebensmittelrecht nehmen und strengen Sanktionen unterwerfen. Eine Initiative hat eine Petition beim Deutschen Bundestag auf den Weg gebracht, um das zu verhindern. Bitte lesen Sie den Text der Petition, den ich in diese Mail kopiert habe. Den entsprechenden Link auf die Seite des deutschen Bundestages finden Sie unten. Wenn Sie der Meinung sind, dass weiterhin auch mit Heilkräutern behandelt werden kann, wäre es sehr hilfreich, wenn Sie Ihre Meinung vertreten und sich der Petition anschließen. Dazu ist eine Registrierung auf der Bundestagsseite nötig (Dauer wenige Minuten). Bitte leiten Sie die Mail an Gleichgesinnte weiter. Es eilt! Bis zum 11.11.2010 müssen 50 000 Personen mitgezeichnet haben.

    Aus dem Text der Petition:
    Der Deutsche Bundestag möge beschließen, … dass das Verkaufsverbot von Heilpflanzen in der EU ab dem 1 April 2011 in Deutschland nicht greift. Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung traditioneller und pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD) wird der Verkauf und die Anwendung von Naturprodukten stark eingeschränkt.

    Begründung:
    Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein, Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen, die keine Lizenz haben. Naturstoffe, denen man eine Heilwirkung zuschreibt, werden nicht mehr als Lebensmittel eingestuft, sondern als Arznei. Unsere Gesundheit wird dadurch nicht geschützt, sondern es werden die Umsätze und Profite der Großkonzerne gesichert. Wir sollten selber entscheiden, was gut für uns ist und welche Mittel wir nehmen, ob chemische Bomben oder sanfte Naturheilmittel.

    Und so gehts: Auf den unten angegebenen Link klicken, sich beim Deutschen Bundestag registrieren lassen. Man bekommt sofort eine Bestätigungsmail mit einem Link, den man ebenfalls anklicken muss, um sein Benutzerkonto zu aktivieren. Dann gelangt man automatisch auf die Seite mit den laufenden Petitionen. Bitte bis 14032 durchklicken und dann auf der Seite “unserer” Petition auf mitzeichnen klicken.

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14032

    #36664
    dg
    Verwalter

    Mal sehen, ob sich dies verhindern lässt. Ich glaube es nicht, habe aber die Pedition unterschrieben, denn das ist das Mindeste was ich tun konnte.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.