• Dieses Thema hat 1 Antwort und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 13 Jahre von dg.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #25747
    ndy
    Teilnehmer

    Hallo!

    Nun habe ich mal gesündigt nach langer Enthaltsamkeit und Verzicht gegenüber leckeren Lebensmitteln (strikte Anti-Pilz-Diät), mache parallel dazu Entsäuerungskur 1 und Darmreinigung.
    Am Wochenende habe ich 1 Liter Bier getrunken und am nächsten Tag gings schon mal los mit dem Durchfall.
    Den ganzen Tag sehr flüssigen Durchfall gehabt, der gelblich gefärbt war.
    Dazu Blähungen und deutlicher Magnesiummangel (Wadenkrämpfe morgens).

    Habe an dem Tag auch meine Pianto-Dosis erhöht auf 3×2 TL, daran kanns aber wohl nicht liegen.

    Jetzt bin ich etwas am zweifeln, ob das doch nicht Candida bei mir ist, sondern eine Leberschädigung o.ä.

    Alkohol habe ich nie viel getrunken, aber jahrelange Medikamenteneinnahme.

    Ich spüre auch immer wieder eine Luftblase auf der rechten Bauchseite etwa 5 cm unterhalb der untersten Rippe mittig zwischen dem Beckenknochen und dem Bauchnabel.
    Sie ist immer am Glukkern/Blubbern wenn man mit den Fingern hin- und hermassiert.
    Was könnte das sein? Leber/Gallenblase? Zwölffingerdarm oder was anderes?

    Stuhlgang wird bei mir nicht dunkel selbst wenn ich 3x100ml KM vor Mahlzeit zu mir nehme.
    Es wird auch nicht fest/stopfend. Könnte aber auch an Pianto liegen.

    Bitte um Tipps/Rat.

    LG

    #38101
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Ihre Idee mit dem Alkohol und der Leberschädigung schließe ich aus. das passt so nicht.
    Der Durchfall könnte entweder mit der Hefe im Bier zusammenhängen, was entweder eine Hefeallergie bedeutet oder eben mit dem Candida (Hefepilz) zusammenhängt. Bier ist bei Candidapilzen nicht gut. Aber selbst nach langer Enthaltsamkeit sollte sich so ein Ausrutscher nicht so negativ auswirken. Spätestens nach 1 Woche sollte sich das alles wieder gelegt haben.

    Ich wie snicht wieviel Pianto Sie vorher genommen haben, aber bei einer großeren Steigerung könnte es schon auch von Pianto kommen oder eben beides zusammen.

    Der Bauchschmerz klingt nach Darm (Gärung, Candida, usw…).

    Wenn die kolle, Mineralien so gut vertragen werden, dann ist eindeutig die Reinigungsphase abgeschlossen und sie können zum Aufbau auf die Anti-Candida-Pilz-Kur überschwenken. Dann sollten sich auch die restlichen Symptome erledigen.

    Also mein Rat: Konzentration auf den Darmaufbau mit der Pilz-Kur.
    + weiter die gesunde Ernährung und die Entsäuerung.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.