Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #24723
    maus
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,
    hallo Forumteilnehmer,

    hat jemand einen Tipp bzgl. Schutz vor Handystrahlung / Elektrosmog für mich? Kürzlich empfahl mir jemand, mich mit Aufklebern, die man aufs schnurlose Telefon, den TV, das Laptop etc. klebt, zu schützen.

    Was ist davon zu halten?

    Oder auch von diesen Produkten:
    http://s31981874.einsundeinsshop.de/sess/utn;jsessionid=154a1afc95ec1a1/shopdata/0090_Sonderangebote/product_details.shopscript?article=0001_RayMaster%3D26slash%3D3BRay%2BGuard%2Bbei%2BElektrosmog%2B%3D285100%3D29

    http://www.amrita.de/shopsites.htm?modus=detail&shop=31&detail=E-00680

    Geldmacherei oder sinnvoll?

    Stimmt es, dass Fernseher und Computer Energie vom Menschen, der davor sitzt, abziehen? Wie kann man sich davor schützen, wenn man auf die Arbeit am PC angewiesen ist?

    Über ein paar Inputs würde ich mich freuen.

    Herzlichen Dank

    maus

    #32305
    mohre
    Teilnehmer

    Ich denke diese Aufkleber und das ganze Zeugs ist rausgeworfenes Geld.
    Wer weiss wie heftig z.B. Schnurlos-Telefone strahlen, der versteht auch was ich meine.
    Also am allerbesten Handys so gut wie möglich meiden, bzw. bei Nicht-Gebrauch ausschalten. Genauso WLAN und DECT-Telefone, welches übrigens die übelsten Strahlungsquellen sind, weg damit!

    Mit so einem Messgerät, kann man ganz gut die HF-Quellen orten und messen: Messgerät

    Also back to Schnur!

    Achso, ich würde vielleicht meine Wohnung nicht direkt neben einem Mobilfunkmasten haben wollen. 😉

    Ansonsten lese Dich hier mal in Ruhe ein: Elektrosmog

    Gruß
    Möhre

    #32310
    till
    Teilnehmer

    Liebe Möhre,
    Danke für Deinen Beitrag!
    Editier bitte mal die Links! Da hängt in der ersten am Ende “url” zuviel dran. (Betrifft auch Deine anderen Beiträge.)
    Till

    #32311
    patricius
    Teilnehmer

    Hallo!

    Vielleicht auch mal das hier lesen, was ich schon bei jemand anderem dazu geschrieben habe:
    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?t=1361

    Ich halt sowas alles für Geldmacherei.

    Lg

    #32312
    maus
    Teilnehmer

    Hallo Möhre,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Ich denke diese Aufkleber und das ganze Zeugs ist rausgeworfenes Geld.

    Das sagt mir mein Bauchgefühl auch, aber ich wollte es doch mal hinterfragen 😉

    Grüße

    Maus

    #32313
    maus
    Teilnehmer

    Hallo Patricius,

    Vielleicht auch mal das hier lesen, was ich schon bei jemand anderem dazu geschrieben habe:
    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?t=1361

    Ich halt sowas alles für Geldmacherei.

    Das war sehr interessant, vielen Dank für den Hinweis. Über die Suche hatte ich den Artikel nicht gefunden, vielleicht weil Du über E-Smok schreibst, ich aber Elektrosmog gesucht habe 😯 !

    Viele Grüße

    maus

    #32352
    mohre
    Teilnehmer

    Liebe Möhre,
    Danke für Deinen Beitrag!
    Editier bitte mal die Links! Da hängt in der ersten am Ende “url” zuviel dran. (Betrifft auch Deine anderen Beiträge.)
    Till

    Hab´s geändert, bekomme es jedoch leider irgendwie nicht anders hin. 😕
    Funzt jetzt aber trotzdem.

    Gruß
    Möhre

    #32355
    till
    Teilnehmer

    Liebe Möhre,

    ganz einfach: 😉

    statt:
    [url=http://www.symptome.ch/vbboard/amalgam/url]Amalgam[/url]
    so:
    [url=http://www.symptome.ch/vbboard/amalgam]Amalgam[/url]

    Das “/url” hinten in der ersten Klammerung störte. OK?

    Till

    #32357
    mohre
    Teilnehmer

    Hallo till,

    vielen Dank für die “Anleitung”, jetzt hab sogar ich es kapiert! 😆

    Gruß
    Möhre

    #32364

    Guten Morgen,
    Also wir haben jeder eine Bio-Protect Karte (so groß wie eine EC Karte) die kostet ca. 24,- Euro, für Telefon nimmt man eine kleine für ca. 6,- Euro
    http://bioprotect.de/elektrosmog/

    Also da wird nicht viel “Geldmacherei” gemacht. Und ich finde das kann man ruhig ausgeben. Hält ja ewig!

    Wir haben noch andere dinge “Gabriel Technologie” andere Preisklasse aber dabei geht es um Sound zum verfeinern der Musik Anlage. Und wir sind begeistert !

    Liebe Grüße A.

    #32365
    till
    Teilnehmer

    Hallo,

    http://bioprotect.de/elektrosmog/loesufrm.htm:
    Bringt man einen Empfänger für Longitudinalwellen im Umfeld solcher Wellen mit diesen in Resonanz, dann zieht er bei entsprechend guter Resonanz die gesamte Sendeenergie auf sich und andere im Umfeld vorhandene weniger gute Empfänger bleiben verschont. Auch biologische Organismen sind solche Empfänger. Sie reagieren bereits auf extrem schwache Sendeenergien, die nur ein 20 000-stel der Sendeenergie eines Mobiltelefons betragen.
    Die Lösung besteht nun darin, einen stärkeren Resonator für Longitudinalwellen als es der menschliche Körper ist im näheren Umfeld des Körpers anzubringen.
    Hier würde mich mal der Kommentar eines Fachmanns interessieren.

    Till

    #32366
    patricius
    Teilnehmer

    Hallo Till,

    Hier würde mich mal der Kommentar eines Fachmanns interessieren.

    Die sollst du haben! 8)

    Ich hab oben schon einen Link gepostet, indem ich es ziemlich ausführlich erklärt habe.
    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?t=1361 (2ter Beitrag)

    Es gibt keine elektromagnetischen Longitudinalwellen in Luft. Diese sind Hirngespinste eines sogenannten “Prof.” Meyl, der auch schon lange Lehrverbot hat.
    Sie wurden noch nie gemessen und widersprechen der Maxwellschen elektromagnetischen Theorie (die als komplett gelöst gilt!) Longitudinalwellen gibt es zB im Erdkern oder in der Sonne.
    Folglich können diese Chips auch nichts absorbieren. Die meisten dieser E-Smog-Stop Hersteller berufen sich auf Meyl’s Theorie.
    Es gibt leider viel zu wenige Physiker die dort mal Aufklärungsarbeit leisten. Die Menschen haben keine Ahnung davon und glauben es blind.

    Am besten liest du, was ich in dem Link oben geschrieben habe. Herr Meyl hat auch noch ganz andere Dinge verzapft.

    Lg

    #32367
    till
    Teilnehmer

    Hallo Patrick,

    ja Danke, Deinen Beitrag las ich schon interessiert vor einiger Zeit, er war nur wieder verdrängt…

    Was ich dazu ganz interessant finde, ist das Skasys-System. Dies lernte ich vor Jahren bei einer Ärztin kennen. Sie nannte den Begriff Skalarwellen, als ich mich etwas über die Hintergründe des Systems erkundigte. Leider war sie immer in Zeitdruck, um es mir alles ausführlich zu zeigen, denn das System interessierte mich sehr. Kann man doch damit nahezu “alles” am Menschen bzw. an der Probe messen, saubere kinesiologische Arbeit vorausgesetzt. Und Skasys ist bestimmt keine Scharlatanerie… 😉
    Erklärung der Schleife:
    http://www.skasys.de/18-0-Die-Transduzerschleife.html

    “…Kommunikationsmöglichkeiten auf einer heute physikalisch noch nicht messbaren Ebene, die auf sogenannten Skalar- und Quantenfeldern beruhen könnte”
    aha, also auch noch nicht genau erklärbar.
    Auf jeden Fall “funktionierten” damit die Messungen.

    Vor einigen Jahrzehnten klappten den Physikern ja auch die Münder reihenweise auf, als sie die Quantenphysik kennenlernten 😉
    (Du musst Dir jetzt dazu keinen Kopf machen. Pfingsten!)

    Grüße! – Till

    #32374
    patricius
    Teilnehmer

    Hey Till,

    Naja Skalarwellen = Longitudinalwellen. Von daher ist klar was ich von dem was du da beschreibst, halte:

    Oft ist auch leider so, dass das, was einem Laien als Beweis erscheint, ganz einfach erklärt werden kann und nichts mit Skalarwellen zu tun hat. (Meyl’s drahtlose Energieübertragung zB). Es ist bewiesen, dass Meyl’s Skalarwellenexperimente mit der heutigen Physik erklärt werden können!

    Aber soetwas gibt es massig: Zum Beispiel gab es mal ein Gerät, was einem zeigen kann wie dreckig das Leitungswasser ist und warum man unbedingt anderes teures Wasser kaufen müsste. Man stellte das Gerät ins Wasser, schaltete es an und schon fing das Wasser an zu schäumen und eine dreckige Brühe schwamm oben auf. Was keiner der Kunden wusste war, dass dieses Gerät einfach nur Elektrolyse mit den Elektroden betrieb und der Schmutz von dem Gerät kam. Meistens wird eben irgendeine Angst des Menschen vor irgendetwas ausgenutzt und damit dann Geld gemacht. Die Behandler wurden meist auch irgendwie geblendet und glauben selber an das was sie da tun.

    Ich finde am Beispiel SkaSync kann man es gut sehen: Da wird eine Schleife (in der Mathematik Möbiusband genannt) gebaut und behauptet diese würde Skalarwellen aussenden. Typisch: Ein Fachwort aus der Mathematik, kombiniert mit etwas pseudo-Physik und schon haben wir unser Allwundermittel.
    Und dann kommt jemand daher und sagt:

    …Kommunikationsmöglichkeiten auf einer heute physikalisch noch nicht messbaren Ebene, die auf sogenannten Skalar- und Quantenfeldern beruhen könnte”

    Natürlich! Ja, so stellt man dann sicher, dass man sich auf einem Gebiet bewegt, von dem Wissenschaftler eh keine Ahnung haben – damit wären die schonmal außer Gefecht gesetzt.
    Ich glaube wenn es wirklich so wäre, hätte schon längst ein Physiker daran geforscht um sich den Nobelpreis zu holen – denn diese Skalarwellen würde die komplette Physik auf den Kopf stellen. Fragt sich nur, wieso noch kein Physiker sich damit beschäftigt hat, wenn es doch funktioniert 😉
    Naja und dann noch 1400 Euro für die Schleife verlangen und man kann in Rente gehen – ich sollte mir auch überlegen sowas zu machen.

    Aber es gibt Dinge bei denen man mit menschlicher Vernunft kaum weiterkommt. Ich sag ja auch nicht dass es da noch unerforschte Sachen gibt, die uns in der Medizin weiterhelfen können – aber glaub mir, wenn es Anhaltspunkte auf neue Dinge gibt, die die Physik auf den Kopf stellt, dann würden schon massig Physiker dran forschen um als erster den Durchbruch zu haben – und diese Skalarwellentheorie ist ja schon ein paar Jahre alt 😉

    Naja wem nun glauben? Menschen ohne Fachkenntnisse, die sich für 1400 Euro ein Therapiegerät kaufen was einen Warenwert von 10 Euro hat? Oder der Wissenschaft, die immer danach bestrebt ist neue Dinge zu erforschen und bei jedem noch so kleinen Anhaltspunkt sofort aktiv werden würde. Ich weiß ja nicht…

    Auch ich wurde schon kinesiologisch behandelt und halte das für einen Placebo-Effekt.

    Fest steht doch: Wenn Menschen krank sind gehen sie zum Arzt – und wenn der ihnen nicht weiterhelfen kann wird nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten gesucht, anstatt sich mit Ernährung und Entgiftung zu beschäftigen. Und sobald ein bestimmter Punkt erreicht ist, spielt Geld keine Rolle mehr – und genau dieses nutzen viele aus. Was ich nicht alles schon gesehen habe “Orgonstrahler”, “Atomstromfilter”, “SmogStop Chips” und halt nun auch “SkaSync”.

    Trotzdem würde mich sehr interessieren warum du davon überzeugt bist, dass es funktioniert – wir könnten uns den Nobelpreis ja teilen 😉

    #32375
    till
    Teilnehmer

    Hallo Patrick,

    Danke für Deine langen Ausführungen!
    Warum ich darauf vertraute? Weil sowohl die ausgetestenten Mittel anschlugen als auch die damit verbundene Psychokinesiologie genau ins Schwarze traf. DAS war definitiv nicht Placebo, denn das Thema kam auch später nochmal deutlich hoch. (Es wurde damals aus versch. Gründen nicht bearbeitet.)
    Einige der Mittel testete eine davon unabhängige HP und befand sie für passend.
    Mit Skasys lassen sich auch Proben untersuchen (Blut etc.).

    Vor allem aber: Die o.g. Schleife ist nur optional, es kann über die normalen Lautsprecher am Rechner gearbeitet werden. (Bei mir immer nur mit Schleife.)
    Ich weiss nicht, woher Du den Preis hast, die Schleife kostet 357 Euro.
    http://www.skasys.de/58-0-SkaSys-Einzelkomponenten.html

    OK, natürlich kommt für das Gesamtsystem eine Menge Geld zusammen. Allerdings ist es sicher auch eine Menge Arbeit, die Testsätze zu erarbeiten/digitalisieren.

    Lassen sich eigentlich physikalisch Wasseradern und Currygitter etc. gut messen?
    Kinesiologie = Placebo? …aha… 😕

    Ich glaube, hier reden gerade zwei gegen die Wand 😉

    Liebe Grüße und frohe Pfingsten! – Till

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.