Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #25154
    sandra2479
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich bitte nochmals um Ihre Hilfe. Seit ca. 7 Monaten befolge ich Ihre empfohlene Anti-Pilz-Kur. Ich fühle mich richtig fit und bin weniger müde, leider habe ich noch immer mit Blähungen zu tun und Bauchschmerzen nach tierischen Fetten. Daraufhin habe ich nochmals eine Stuhluntersuchung machen lassen. Die hat mich jetzt total verwirrt, ich trinke viel und esse viele Ballaststoffe usw. Antibiotikum möchte ich wegen der Streptokokken nicht nehmen. Ich wäre daher sehr dankbar, wenn Sie mir Ihre Meinung dazu schreiben würden.

    Stuhlflora:

    Bacteroides normbereich
    Bifidobakterien mässig vermindert
    Laktobazillen gering vermindert
    Clostridien mäßig vermehrt
    weitere Anaerobier Normbereich
    E.coli Normbereich
    E.coli-Biovare Normbereich
    Enterobacteriazeen Normbereich
    Beta-häm. Streptokokken gering vermehrt
    Candida Normbereich
    Geotrichum Normbereich
    weitere Pilze Normbereich
    pH-Wert 6,8

    Verdauungsrückstände:

    Fett stark vermindert, nur 0,39 %
    Eiweiß Normbereich
    Wasser 87,14 % stark vermehrt
    Zucker Normbereich
    Rohfaser 1,5 % mäßig vermindert

    Weitere Befunde:

    Gallensäuren gering vermindert
    Pankreas Elastase Normbereich
    Sekr. Immunglobulin A Normbereich
    Defensin 58,9 ng/g mäßig vermehrt
    Histamin 740 ng/g mäßig vermehrt
    okkultes Blut negativ kein Nachweis
    Serotonin 214 ng/g mäßig vermindert

    #34659
    dg
    Verwalter

    Guten Tag,

    interessant ist in der Tat, dass die Fettrückstände sehr gering sind, obwohl sie bei der Pilzdiät sehr viel Öl, also Fett, zu sich nehmen.

    Die restlichen Werte sind ja nahe der Norm, wobei ich mit den Ausdrücken “gering” oder mäßig auch nicht so viel Anfangen kann.

    Wichtiger erscheinen mir Ihre Beschwerden, denn diese zeigen, dass etwa snoch nicht stimmt.

    Clostriedein zeigen oft auf eine schlechte Eiweißverdauung, was auch zu Pilzen führen kann. Ich würde Papayaenzyme versuchen, um zu sehen, ob die Blähungen verschwinden. Weiter viel Öl (falls Sie es noch nicht verwendet haben, natürlich endlich beginnen….

    Außerdem Histamin arm essen…

    Weiter Probiotika zuführen….

    Mehr kann man aus so einem Befund nicht ableiten.

    Dominik Golenhofen

    #34768
    sandra2479
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    vielen Dank für die Antwort. Ich versuche die Enzyme!

    Wie werde ich die Streptokokken wieder los? Muss ich mir Sorgen machen, dass die sich noch mehr verbreiten. Ich nehme ja kein Antibiotikum….

    Gruß

    Sandra

    #34855
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Streptokokken sind in kleinen Mengen immer im Darm. Bei Ihnen sind diese etwas vermehrt und bei der Gesundung wird die Zahl einfach auf die normale Menge zurück gehen.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.