Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #24704
    joo
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich möchte demnächst eine Leberreinigung durchführen, da ich einige der Symptome aufweise die aufgeführt werden. Außerdem weiß ich durch eine Ultraschalluntersuchung beim Arzt, das sich da eine menge Gries angesammelt hat. Und das muss jetzt weg 🙂
    Habe aber ein paar Fragen, und ich hoffe das Ihr mir dabei helfen könnt:
    1. sind die Grüne Papaya Kapseln wichtig? Wenn man alles mit den Kolloidale Mineralien zusammenzählt, kommt man auf eine Stolze Summe von weit über 200 €. Das ist eine menge Geld (um nicht zu viel zu sagen). Würde es da nicht ausreichen nur eine Packung zu kaufen und dann nur die hälfte zu nehmen? Bei der Verzehrempfehlung von anderen Papaya Produkten, die gerade mal 500 mg enthalten (also weniger als die Tabletten von Agenki mit 650 mg), steht als Einnahmeempfehlung 2 Tabletten pro Tag.
    2. wann müssen die Kolloidale Mineralien eingenommen werden? Vor oder zum Essen? Auf leerem Magen?
    3. in Rubrik Darmreinigung steht, das Kolloidale Mineralien den Darm reinigen. Ist es aber nicht so, das der Darm (Zellen) sich innerhalb von 3-5 Tagen erneuert hat? Das würde doch bedeuten das sich der Darm dadurch selber reinigt und somit auch keine Schlacken darauf haften können, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Das wären meine Fragen. Danke schon mal für die Antworten 😉

    #32222
    joo
    Teilnehmer

    hallo,

    kann/will mir keiner meine fragen beantworten?

    #32223
    till
    Teilnehmer

    Hallo,

    was ergaben Deine bisherigen Recherchen im Forum…???

    zu 1) Ja, die Kapseln sind wichtig.
    Wieviel man am Ende braucht, ist natürlich sehr individuell.
    Klammern wir uns also nicht so an diese Richtwerte!
    Willst Du nicht erstmal anfangen???

    zu 2) zur Verträglichkeit findest Du jede Menge Meldungen…! i.d.R. nach/zum Essen in etwas Wasser.

    zu 3) Da kann sicher Hr. Golenhofen am besten Antwort geben.
    Aus meiner Sicht und etwas laienhaft ausgedrückt: Das Reinigen des Körpers(!) wird auf diese Weise über den Darm vollzogen. D.h., die “Schlacken” können mit Hilfe der zellgängigen Mineralien körperweit gelöst und zum Darm transportiert werden. Würde nur der Darm allein gereinigt, wäre nur ein Bruchteil des Aufwandes nötig. Aber wäre das ausreichend? (Flohsamenschalen-Pulver)

    (Du fragst zur Darmreinigung, der Beitragstitel ist “verwirrend anders” )

    Till

    #32396
    dg
    Verwalter

    Hallo Joo,
    endlich komme ich dazu Ihnen zu antworten:

    Enzyme sind sehr wichtig bei der Darmreinigung, denn diese verstärken die Entgiftung und entschräfen so die Reaktionen. Ohne die Papayaenzyme wirkt die Kur viel weniger. Je mehr man nimmt, um so stärker ist der reinigenden Effekt. Nach einem Boxkampf nehmen die Boxer oft 200 Stück auf einmal, so dass der Körper nicht anschwillt. Die Entzündungen werden so abgefangen – ähnlich ist das bei der Darmreinigung zu sehen.

    Am besten nimmt man die koll. Mineralien zu den Mahlzeiten also in der Mitte der Mahlzeit.

    Die Meisten Gifte befinden sich ja in der Matrix zwischen den Zellen, so dass hier die Zellerneuerung nicht hilft. Die Leberzellen erneuern sich alle 3 Wochen und trotzdem ist die Leber bei uns das am meisten überlastete Organ und voller Gift. Selbst die intrazellulären Gifte werden beim absterben frei und wieder in die neuen Zellen aufgenommen, bzw. bei der Zellteilung ja gleich zu 50% übernommen.

    Andere Therapeuten empfehlen oft viel kleiner Mengen, aber genau hierin ligt der Erfolg der Kur, denn wir überfluten den Körper, so dass endlich mal was passiert. Wenn man eine kleine Dosis nimmt, darf man nicht das gleiche erwarten, auch wenn man die Zeit verlängert!

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.