Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #23968
    mamamaria
    Teilnehmer

    Hallo liebe Helfer,ich bin froh Euch und Sie,Dr.Golenhofen gefunden zu haben!
    Hier ist mein Problem:

    Und zwar hatte ich (25 Jahre) in meiner zweiten Schwangerschaft erstmals Gallenkoliken, woraufhin festgestellt wurde,daß meine Galle voller Steine ist.
    Für den Fall einer Kollik hat mir meine Heilpraktikerin Coffea Tosta in der LM12 gegeben. Meist bin ich jedoch um´s erzwungene Erbrechen nicht herum gekommen – danach hörten die Schmerzen auf und ich war “nur noch” schwach
    Im April diesen Jahres (also 1 Jahr nach der Entbindung – in dem ich 20kg abgenommen habe (82kg -62kg))habe ich eine Leberreinigung nach Dr.Hulda Clark gemacht.
    Dabei ging eine Espresso – Tasse voller grüner,wachsartiger Steine ab – und ich lebte danach, als hätte ich nie Steine gehabt.
    Nun bin ich wieder schwanger und hatte vor zwei Tagen (sprich 6 SSW) wieder eine erste Kollik.
    Beim Ultraschall wurde gesehen,daß die Galle wieder voller Steine ist.Die Blutwerte sind ohne Entzündungszeichen,die Gallenwerte erhöht.
    Nun ist die Frage waren die Gallensteine aus der Galle je weg, oder hab ich wirklich nur meine Leber gereinigt?
    Leider war ich nach der Leberreinigung zu stolz, um noch mal nen Ultraschall zu machen – ich war mir so sicher, daß das die Problembereitenden Gallensteine waren die rauskamen….

    Was kann ich nun schwanger machen,um die Schwangerschaft und Stilleit möglichst Kollikfrei zu überstehen?

    1.) Kann ich erneut eine Leberreinigung machen?

    2.) Ich hab natürlich Angst, daß mein Untermieter nicht alle wichtigen Nährstoffe bekommt.In meinen letzten beiden Schwangerschaften habe ich weder Jod,noch Fluor noch irgendwas genommen -weil auch ich die Arzneimittelroutine in der Schwangerschaft fragwürdig finde!
    Aber ist es nun in dieser Schwangerschaft besser was zu nehmen,da ich diese Stoffe nicht über meine Ernährung aufnehme?

    3.)Ich weiß,daß es mühsam ist zu antworten, aber was genau kann ich essen, ohne eine Kollik zu provozieren?
    Was für Brot,welche Mehlsorten, welches Obst und Gemüse, welche Milchprodukte und Brotaufstriche, welche Sättigungsbeilagen, welche Fette oder Öle, welche Getreidesorten und ganz wichtig welche süßen Sachen (Trockenobst?, Gummitiere?) -welche alternativen Süßungsmittel?????

    Ich bin schon jetzt sehr dankbar für die Mühe der Beantwortung, und verbleibe mit vielen Grüßen.
    Mamamaria

    #28162
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Die Steine waren sicher nie weg. Gewöhnlicht reinigt man nur die Leber und auch für dies benötigt man doch oft 3-5 Reinigungen. DIe Größeren Steine in der Gallenblase müßßen sich dann von selbst langsam auflösen, weshalb man mit Steinen in der Gallenblase dann auch weiterhin regelmäßig die Leber reinigen muß. Nach einigen Jahren sollten die Steine dann auch weg sein!

    Zu1: Ich habe immer Angst in der Schwangeschaft zu einer Leberreinigung zu raten, da sich bei einer solchen Reinigung sehr viele Toxine lösen, die dann das Kind belasten können.

    Zu2: Ich rate von einzelnen Präparaten ab, da ich dies auch “fragwürdig” finde.
    Aber ich Rate zu einer gesunden Ernährung, viel Gemüse und täglich Leinöl. Das Leinöl hilft sicher zum Teil auch gegen die Gallenprobleme.
    Je mehr Öl Sie verwenden um so mehr Galle fließt und um so weniger werden Sie Kolliken bekommen. Leider empfehlen die Ärzte genau das Gegenteil.
    Außerdem würde ich zur Einnahme von flüssigen Gemüsekonzentraten oder frisch gepreßten Gemüsesäften raten.

    Zu3: Machen Sie sich nicht verrückt! Leben Sie gesund, wie oben beschrieben. Ich empfehle in jedem Fall mindestens 100ml Öl am Tag! Wenn Sie jetzt fettarm leben, steigern Sie langsam.

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.